UKW-Lizenz läuft aus: Mittweidaer Studentenradio geht vom Sender

Mittweida - Hier spielt die Musik bald nicht mehr: Ende dieses Jahres wird das Studentenradio Mittweida auf der Hörfunkfrequenz UKW (Ultrakurzwelle) eingestellt.

Im Sendestudio von "99drei Radio Mittweida" stehen Studenten vor und hinter dem Mikro, hier Saskia Kroschinsky (21, l.) und Nanett Maar (21).
Im Sendestudio von "99drei Radio Mittweida" stehen Studenten vor und hinter dem Mikro, hier Saskia Kroschinsky (21, l.) und Nanett Maar (21).  © Uwe Meinhold

Grund dafür ist das Auslaufen der Lizenz, die das Radio nicht verlängert hat.

Der Sendemast vom "99drei Radio Mittweida" wurde vor 18 Jahren in Betrieb genommen.

Die Zielgruppe umfasst dabei hauptsächlich Studierende, Arbeitende, sowie Bewohner im Raum Mittweida. Der Sender wird von circa 40 Studierenden der Hochschule Mittweida betrieben.

Chemnitz: Wir haben die schönsten Ausgeh-Tipps für Euren letzten Januar-Samstag
Chemnitz Wir haben die schönsten Ausgeh-Tipps für Euren letzten Januar-Samstag

Das Programm umspannt neben Musik auch Beitragsproduktionen und Livemoderationen.

Der Inhaber der Lizenz, AMAK AG, soll zum Ende dieses Jahres abgewickelt werden. Die Lizenz für UKW kann dabei nicht übertragen werden.

Neben dem Wegfallen der UKW-Frequenz wird die redaktionelle Arbeit der Studierenden laut Radio aber auch im kommenden Jahr weitergehen. Das Programm soll weiter per Stream zu hören sein.

Titelfoto: Uwe Meinhold

Mehr zum Thema Chemnitz: