Biker kollidiert frontal mit Trabi: Zwei Verletzte bei schwerem Unfall

Niederwiesa - Ein Motorradfahrer (34) wurde am Sonntag bei einem Unfall in Niederwiesa schwer verletzt.

Der Zusammenprall mit dem Trabi war so heftig, dass das Motorrad unter die Leitplanke geschleudert wurde.
Der Zusammenprall mit dem Trabi war so heftig, dass das Motorrad unter die Leitplanke geschleudert wurde.  © haertelpress / Harry Härtel

Der Crash passierte am Nachmittag gegen 16 Uhr auf der B173n. Der 34-Jährige war in einer Kurve mit seiner Suzuki auf die Gegenfahrbahn geraten und dort frontal mit einem entgegenkommenden Trabi-Cabrio (Fahrer: 70) kollidiert.

Der Aufprall war so heftig, dass das Motorrad unter die Leitplanke geschleudert wurde.

Nach Polizeiangaben wurde der Biker bei dem Unfall schwer verletzt. Er kam ins Krankenhaus. Ein Insasse (11) in dem Trabant wurde leicht verletzt.

Chemnitz: Wieder Corona-Demo in Chemnitz: Polizei greift durch!
Chemnitz Lokal Wieder Corona-Demo in Chemnitz: Polizei greift durch!

Die Polizei hat die Ermittlungen zur Unfallursache aufgenommen. Die Höhe des entstandenen Sachschadens ist noch unbekannt.

Die Bundesstraße glich nach dem Unfall einem Trümmerfeld. Sie musste zeitweise voll gesperrt werden.
Die Bundesstraße glich nach dem Unfall einem Trümmerfeld. Sie musste zeitweise voll gesperrt werden.  © haertelpress / Harry Härtel

Die B173n musste nach dem Unfall voll gesperrt werden.

Titelfoto: haertelpress / Harry Härtel

Mehr zum Thema Chemnitz Unfall: