Villa Esche, Rathaus, Innenstadt: Chemnitz ist Drehort für ZDF-Krimi

Chemnitz - Chemnitz ist für einige Tage Filmset! An verschiedenen Orten werden Szenen zum neuen "Erzgebirgskrimi - Tod einer Journalistin" gedreht. Der fünfte Teil der Krimi-Reihe mit Lara Mandoki (31), Kai Scheve (55) und Teresa Weißbach (40) könnte Anfang 2022 im ZDF laufen.

Auf dem Gelände der Villa Esche hat sich das Berliner Filmteam breit gemacht.
Auf dem Gelände der Villa Esche hat sich das Berliner Filmteam breit gemacht.  © Uwe Meinhold

Viel Aufregung auf dem Gelände der Villa Esche. Überall stehen Filmwagen, Requisiten und Scheinwerfer. Im Erdgeschoss fallen futuristische Automobile auf.

"Die Villa stellt im Film den Sitz einer Firma dar, die die Wasserstofftechnik erforscht", sagt Produktionsleiter Marc Wächter (55). Um das Thema Wasserstoff dreht sich auch die Handlung.

Kommissar Robert Winkler (Kai Scheve) wird am Telefon Zeuge, wie die Journalistin Kirsten Reichenbach (Fine Belger) erschlagen wird. Die Umweltaktivistin ist in Besitz sensibler Informationen gelangt. Wegen eines geplanten Automobilstandorts sollen zig Hektar Wald gefällt werden. Winkler ermittelt mit seiner Kollegin Karina Szabo (Lara Mandoki).

Chemnitz: Schwein aus Tierpark Chemnitz sagt Randale beim Achtelfinale vorher
Chemnitz Schwein aus Tierpark Chemnitz sagt Randale beim Achtelfinale vorher

Bereits im Kasten sind Szenen im Stadtverordnetensaal des Rathauses und der Innenstadt.

"Dort sehen wir eine Gerichtsverhandlung und wie der Kommissar durch die Stadt joggt", so Wächter. Weitere Sets werden in Wolkenstein und Marienberg aufgebaut. "Am Fluss neben dem Sägewerk in Wolkenstein liegt der Tatort", verrät er. Bis 25. Juni soll der TV-Film abgedreht sein. Der Ausstrahlungstermin steht noch nicht fest.

Hauptdarsteller Kai Scheve (55) beim Dreh in der Villa Esche.
Hauptdarsteller Kai Scheve (55) beim Dreh in der Villa Esche.  © Uwe Meinhold
Die Schauspieler (v.l.): Joachim Król (63), Katja Weitzenböck (53), Kai Scheve (55) und Lara Mandoki (31) am Filmset vor der Villa Esche.
Die Schauspieler (v.l.): Joachim Król (63), Katja Weitzenböck (53), Kai Scheve (55) und Lara Mandoki (31) am Filmset vor der Villa Esche.  © Uwe Meinhold

Über den Besuch aus Berlin freut sich besonders die GGG. "Der ,Erzgebirgskrimi' ist der erste richtige Film, der in der Villa Esche gedreht wird", sagt Andrea Pötzsch (56), Managerin der Villa Esche.

Titelfoto: Uwe Meinhold

Mehr zum Thema Chemnitz: