Gefunden! Das ist der Baum für den Chemnitzer Weihnachtsmarkt

Chemnitz - Schon bald nimmt der Chemnitzer Weihnachtsmarkt die Innenstadt ein - sofern es die Corona-Lage zulässt. Wie (fast) jedes Jahr, wirbelt der Budenzauber den Markt-Kalender durcheinander.

Ab dem 9. November verlässt der Wochenmarkt das Rathaus und wandert an den Roten Turm.
Ab dem 9. November verlässt der Wochenmarkt das Rathaus und wandert an den Roten Turm.  © Kristin Schmidt

Am 1. November (9 bis 16 Uhr) findet zum letzten Mal in diesem Jahr der Jahrmarkt rund ums Rathaus statt. Danach erst wieder am 7. Februar.

Wegen Corona musste der Jahrmarkt anderthalb Jahre pausieren. Den Ausklang am Rathaus bildet der Wochenmarkt am 6. November zwischen 9 und 13 Uhr. Am selben Tag wird der Weihnachtsbaum aufgestellt.

Danach, also vom 9. bis 23. November, wandert der Wochenmarkt an den Roten Turm. Dort wird er in verkleinerter Form durchgeführt.

Chemnitzer Weihnachtsmarkt: Alkoholfreier Glühwein soll Verkaufsschlager werden
Weihnachtsmärkte Chemnitz Chemnitzer Weihnachtsmarkt: Alkoholfreier Glühwein soll Verkaufsschlager werden

Zusätzlich veranstaltet die Stadt vom 23. Oktober bis 21. November (9 bis 17 Uhr) auf dem Fußweg Reichenhainer Straße einen Markt zum Verkauf von Grabschmuck.

Am 26. November, 16 Uhr, wird traditionell der Weihnachtsmarkt eröffnet.

Chemnitzer Weihnachtsbaum ist gefunden

Die etwa 30 Meter hohe, circa 80 Jahre alte Fichte wurde im Forstbezirk Adorf des Staatsbetriebes Sachsenforst gefunden.
Die etwa 30 Meter hohe, circa 80 Jahre alte Fichte wurde im Forstbezirk Adorf des Staatsbetriebes Sachsenforst gefunden.  © Stadt Chemnitz

Wie die Stadt am Nachmittag mitteilt, wurde für den Chemnitzer Weihnachtsmarkt ein Baum gefunden!

Der diesjährige Weihnachtsbaum wurde im Forstbezirk Adorf des Staatsbetriebes Sachsenforst - mit Unterstützung der Forstbezirksleiterin - gefunden.

Die Fichte ist etwa 30 Meter hoch und circa 80 Jahre alt. Das genaue Alter kann erst nach der Fällung anhand der Jahresringe ermittelt werden.

Chemnitzer Weihnachtsmarkt eröffnet: So viel kostet der Glühwein
Weihnachtsmärkte Chemnitz Chemnitzer Weihnachtsmarkt eröffnet: So viel kostet der Glühwein

Sichtbar werden maximal 25 Meter des Baumes sein, denn er wird in die drei Meter tiefe Bodenhülse versenkt.

"Die Suche nach einem gleichmäßig gewachsenen Baum mit einem gesunden Nadelkleid war in diesem Jahr nicht einfach. Durch die Trockenheit in den vergangenen Jahren war es schwierig, einen Baum mit gesunden Nadeljahrgängen zu finden. Neben dem ansehnlichen Aussehen des Baumes müssen vor allem auch die Voraussetzungen für das Fällen und den Abtransport mit schwerer Technik gegeben sein", heißt es weiter.

Am späten Nachmittag des 6. November wird der Weihnachtsbaum auf dem Chemnitzer Marktplatz angeliefert.

Die Wartezeit bis zum Eintreffen der Fichte kann in diesem Jahr wieder mit Gegrilltem und Glühwein verkürzt werden.

Titelfoto: Kristin Schmidt, Stadt Chemnitz

Mehr zum Thema Weihnachtsmärkte Chemnitz: