Zug-Scheiben beschädigt: MRB sauer auf Deutsche Bahn!

Döbeln/Leipzig - Ärgerlich! Weil drei Züge der Mitteldeutschen Regiobahn (MRB) durch Steinschläge beschädigt wurden, könnte es jetzt zu Zugausfällen auf der Bahnstrecke Döbeln - Leipzig kommen.

Drei Züge der Mitteldeutschen Regiobahn (MRB) wurden durch Steinschläge beschädigt. Nun drohen Zugausfälle, weil die Fahrzeuge vorerst aus dem Verkehr genommen werden.
Drei Züge der Mitteldeutschen Regiobahn (MRB) wurden durch Steinschläge beschädigt. Nun drohen Zugausfälle, weil die Fahrzeuge vorerst aus dem Verkehr genommen werden.  © MRB

Was das Verkehrsunternehmen allerdings noch wütender macht: Zwei der Züge wurden durch Arbeiten der Deutschen Bahn (DB) beschädigt.

Bei Grünschnittarbeiten im Gleisbereich wurden laut Aussagen der MRB Steine und Geröll so sehr aufgewirbelt, dass zwei Triebwagen davon massiv getroffen wurden. Die Folge: Beide Züge müssen vorerst aus dem Verkehr gezogen werden, um die beschädigten Scheiben zu erneuern.

MRB-Chef Jan Kleinwechter ist sauer: "Leider ist dies kein Einzelfall. Auch in der Vergangenheit gab es bereits ähnliche Situationen, in denen uns aufgrund von fahrlässigem Handeln der seitens der DB beauftragten Personale Schäden entstanden sind."

Chemnitz: Blitzeinbruch in Chemnitzer Fahrrad-Laden: Mit SUV durch die Schaufensterscheibe
Chemnitz Crime Blitzeinbruch in Chemnitzer Fahrrad-Laden: Mit SUV durch die Schaufensterscheibe

Für die dritte Beschädigung kann die DB allerdings nichts. Diese geschah auf der Fahrt zwischen Grimma und Leipzig. Unbekannte bewarfen den Zug mutwillig mit Steinen - auch kein Einzelfall.

Die MRB ist sauer auf die Deutsche Bahn (DB). Durch DB-Arbeiten wurden zwei Züge beschädigt.
Die MRB ist sauer auf die Deutsche Bahn (DB). Durch DB-Arbeiten wurden zwei Züge beschädigt.  © Hauke-Christian Dittrich/dpa

MRB erlebt immer wieder sinnlose Sachbeschädigungen

Immer wieder werden Züge mit Graffiti beschmiert, wie hier die Erzgebirgsbahn. Auch die MRB kennt das Problem und verzeichnet etliche Sachbeschädigungen (Archivbild).
Immer wieder werden Züge mit Graffiti beschmiert, wie hier die Erzgebirgsbahn. Auch die MRB kennt das Problem und verzeichnet etliche Sachbeschädigungen (Archivbild).  © Polizei

"Immer wieder muss die MRB Vorfälle von solchen mutwilligen und kriminellen Handlungen verzeichnen, aufgrund derer Fahrzeuge aus dem Verkehr genommen werden müssen. Dies hat Zugausfälle sowie Einschränkungen für die Fahrgäste zur Folge", so das Verkehrsunternehmen.

Dadurch, dass gleich drei Fahrzeuge aus dem Verkehr genommen werden müssen, kann es auf der Strecke Döbeln - Leipzig nun zu Zugausfällen oder weniger Sitzkapazitäten kommen.

"Falls es zu einem Zugausfall kommt, wird ein Schienenersatzverkehr (SEV) eingerichtet", heißt es von der MRB. Wie lange die Reparatur der Scheiben dauert, ist bisher nicht bekannt.

Chemnitz: Neuer Rekordumsatz: Sächsische Firma profitiert weiter vom Homeoffice-Trend
Chemnitz Lokal Neuer Rekordumsatz: Sächsische Firma profitiert weiter vom Homeoffice-Trend

Den Schaden wird nun eine Versicherung übernehmen, bestätigte das Verkehrsunternehmen gegenüber TAG24.

Titelfoto: Hauke-Christian Dittrich/dpa, 123rf/artkovalev, MRB

Mehr zum Thema Chemnitz: