SachsenEnergie verlegt Leitungen am Münchner Platz: Vollsperrungen nötig

Dresden - Bauarbeiten am Münchner Platz in Dresden! Der Versorger SachsenEnergie wird ab Montag (22. Mai) dort Strom- sowie Wasserleitungen sanieren und verlegen, weshalb teilweise Vollsperrungen eingerichtet werden.

Mittels des "Close-Fit-Verfahrens" wird die neue PET-Wasserleitung in das bestehende Stahlrohr eingezogen.
Mittels des "Close-Fit-Verfahrens" wird die neue PET-Wasserleitung in das bestehende Stahlrohr eingezogen.  © Jürgen Männel

Der konkrete Baubereich erstreckt sich vom südöstlichen Teil des Münchner Platzes, die angrenzende Georg-Schumann-Straße bis hin zur gesamten George-Bähr-Straße.

Im Zeitraum bis zum 29. September wird unter anderem eine neue Polyethylen (PE)-Wasserleitung mit einem Durchmesser von 60 Zentimetern in das bestehende Stahlrohr eingezogen. Dies geschieht in drei Teilabschnitten auf circa 550 Metern.

Im sogenannten "Close-Fit-Verfahren" wird die PE-Leitung mittels starker Walzen zusammenpresst, sodass sie mithilfe einer Zugvorrichtung in das Rohr hineingezogen werden kann. Der Memory-Effekt sorgt dann dafür, dass die Wasserleitung zurückschrumpft und sich an das bereits bestehende Rohr anlegt.

Millionen-Sanierung in Laubegast: Erste Arbeiten beendet
Dresden Baustellen Millionen-Sanierung in Laubegast: Erste Arbeiten beendet

Zur Durchführung des Verfahrens müssen Gräben errichtet werden, die Straßensperrungen auf Höhe der George-Schumann-Straße erforderlich machen.

Münchner Straße soll befahrbar bleiben

Der Autoverkehr und auch der ÖPNV-Betrieb entlang der Münchner Straße soll während die Baumaßnahmen aufrechterhalten werden, teils müssen Einbahnstraßen auf der George-Bähr-Straße sowie zwischen Helmholtzstraße und Fritz-Förster-Platz eingerichtet werden. Die Parkplätze im öffentlichen Bereich entfallen während der Bauzeit.

SachsenEnergie investiert rund 940.000 Euro in die Baumaßnahme.

Titelfoto: Jürgen Männel

Mehr zum Thema Dresden Baustellen: