Frau in Meißen vergewaltigt: "Aktenzeichen XY ... ungelöst" soll helfen, den Täter zu finden!

Meißen - Im August 2021 wurde eine Frau (36) nahe dem Elbe-Center in Meißen vergewaltigt. Noch immer ermitteln die Staatsanwaltschaft sowie die Polizeidirektion Dresden – und ziehen nun das ZDF zur Hilfe.

Die 36-Jährige wurde am 12. August 2021 gegen 12.05 Uhr auf dem Parkplatz des Elbe-Centers in Meißen vergewaltigt.
Die 36-Jährige wurde am 12. August 2021 gegen 12.05 Uhr auf dem Parkplatz des Elbe-Centers in Meißen vergewaltigt.  © Ove Landgraf

Auch ein Jahr nach dem grauenvollen Übergriff konnte der Täter noch immer nicht bekannt gemacht werden.

Daher wird der Fall nun am morgigen Mittwoch um 20.15 Uhr in der ZDF-Sendung "Aktenzeichen XY ... ungelöst" vorgestellt. Gegen 22 Uhr steht die Folge dann auch in der ZDFmediathek zur Verfügung.

Dabei erhoffen sich die Ermittler weitere Hinweise, die endlich zur Klärung dieser Straftat führen können.

Dresden: Mit Messer bewaffnet! Mann raubt zwei Jugendliche am Panometer aus
Dresden Crime Mit Messer bewaffnet! Mann raubt zwei Jugendliche am Panometer aus

Während der Folge wird auch ein Phantombild des Vergewaltigers gezeigt.

Dieser hatte am 12. August 2021 gegen 12.05 Uhr eine 36-Jährige auf dem Parkplatz des Elbe-Centers an der Niederauer Straße angesprochen, ehe er mit ihr gemeinsam zu seinem matt-schwarzen Fahrzeug ging. Der Wagen wird als sogenannter Hundefänger beschrieben.

Dort angekommen, hielt er der Frau ein Messer an den Hals und schubste sie schließlich ins Innere. Darin bedrohte er sie weiterhin mit seiner Waffe, während er sich an ihr verging.

Der Täter wird wie folgt beschrieben:

  • 40 Jahre alt
  • etwa 1,80 Meter groß
  • kräftige Statur
  • Glatze
  • Mitteleuropäer
  • sprach Deutsch mit regionaler Mundart
  • zum Tatzeitpunkt trug er eine schwarze Jogginghose und ein rotes T-Shirt.

Auf seinem Transporter soll zudem ein weißer Aufkleber mit dem Motiv eines Hundekopfes (Mops) angebracht gewesen sein.

Ihr habt etwas oder jemanden gesehen? Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden unter der Nummer 0351/483 22 33 entgegen.

Titelfoto: Ove Landgraf

Mehr zum Thema Dresden Crime: