Heftiger Regen in Dresden: Schauer sorgt für Feuerwehreinsätze

Dresden - Nach "gefühlt Monaten" hat es am Montagabend in Dresden mal wieder kräftig geregnet - und wie!

Am Dresdner Palaisplatz sorgte der Regen für einen feuerwehreinsatz.
Am Dresdner Palaisplatz sorgte der Regen für einen feuerwehreinsatz.  © privat

Gegen 17.30 Uhr hat es auf einmal angefangen, wie aus Eimern zu schütten. Das war für viele Dresdner offenbar großer Anlass zur Freude, immerhin hatte zuvor wochenlang Trockenheit geherrscht.

Auf Twitter posteten zahlreiche User Bilder und Videos von den teilweise heftigen Niederschlägen. In einem Clip vom Neumarkt erkennt man zum Beispiel kaum noch die Frauenkirche, weil die Regenmassen so stark und dicht sind.

Der Twitter-User Torsten Abel schrieb auf seinem Twitter-Account: "Es regnet gerade tatsächlich stark in Dresden !! Der erste sommerliche Wolkenbruch dieses Jahr, soweit ich mich erinnere! Die Trockenheit hier ist eine Katastrophe."

Regen und Gewitter ziehen über Sachsen: Bleibt das Wochenende nass und ungemütlich?
Dresden Wetter Regen und Gewitter ziehen über Sachsen: Bleibt das Wochenende nass und ungemütlich?

So positiv das vorübergehende Ende der langen Trockenheit für manche auch war, die Schauer sorgten gleichzeitig für einige Probleme.

Twitter-User dokumentieren heftigen Regen über Dresden

Feuerwehr berichtet von zahlreichen Einsätzen in Dresden

Am Dienstag meldete die Feuerwehr unter anderem drei größere Einsätze vom Montagabend. Zunächst mussten die Kamerade um circa 17.46 zum Palaisplatz ausrücken, dort waren durch den schweren Niederschlag mehrere große Äste von Bäumen heruntergekracht.

Die Äste blockierten die Straße, den Gehweg und beschädigten zudem ein Auto. Außerdem setzte der Regen die gesamte Fahrbahn unter Wasser. Verletzt wurde niemand, aber die Feuerwehr war knapp eine Stunde damit beschäftigt, die Straße von den Ästen und von Schlamm zu befreien.

Hinzu kamen außerdem noch zwei Wassereinbrüche: Zum einen waren die Wassermassen in das Untergeschoss einer Kindertagesstätte in der Hopfgartenstraße eingedrungen und überschwemmten dort eine Fläche von circa 140 Quadratmetern.

Zum anderen floss der Regen in eine Tiefgarage in der Arnoldstraße, dort wurde eine Fläche von etwa 700 Quadratmetern knapp 10 Zentimeter tief unter Wasser gesetzt. In beiden Fällen konnte die Feuerwehr die Wassermassen mit Tauchpumpen entfernen. Verletzt wurde niemand.

Original-Artikel vom 15. August, um 18.53 Uhr; aktualisiert am 16. August, um 15.05 Uhr.

Titelfoto: twitter.com/TorstenSchreit1 und twitter.com/dianastol

Mehr zum Thema Dresden Wetter: