Teddy am Hauptbahnhof verloren gegangen! DVB suchen nach Besitzern

Dresden - Mit einem entzückenden Twitter-Beitrag suchen die Dresdner Verkehrsbetriebe nach dem Besitzer eines gut 50 Zentimeter großen Teddybären.

Im Hintergrund fährt eine Bahn zwischen dem Hauptbahnhof Dresden und dem angrenzenden Wiener Platz entlang, wo man den Teddy gefunden haben könnte. Bärchen Bruno (vorderes Bild) wartet allerdings im Kundenzentrum am Postplatz auf seine Familie.
Im Hintergrund fährt eine Bahn zwischen dem Hauptbahnhof Dresden und dem angrenzenden Wiener Platz entlang, wo man den Teddy gefunden haben könnte. Bärchen Bruno (vorderes Bild) wartet allerdings im Kundenzentrum am Postplatz auf seine Familie.  © Bildmontage/Screenshot: Twitter/DVBAG, 123rf/claudiodivizia

Das hellbraune und 50 x 45 x 58 Zentimeter große Bärchen Bruno wartet nun geduldig bei den Mitarbeitern im DVB-Kundenzentrum und hat es sich auf einem Schreibtisch-Stuhl gemütlich gemacht.

Das Kuscheltier wird derzeit bei dem Non-Food-Discounter Action verkauft. In Dresden gibt es derzeit eine Filiale in Großzschachwitz auf der Pirnaer Landstraße.

Der Discounter beschreibt das Plüschtier als sitzendes Modell mit einer Füllung aus recycelten PET-Flaschen, wodurch es besonders weich ist. Ob Bruno tatsächlich dort erworben wurde, ist allerdings unklar.

In Dresden schwer gefragt: So viele Vorbestellungen gibt es schon für das 49-Euro-Ticket
DVB - Dresdner Verkehrsbetriebe In Dresden schwer gefragt: So viele Vorbestellungen gibt es schon für das 49-Euro-Ticket

Laut dem Such-Posting soll der Teddy am vergangenen Samstagnachmittag in der Nähe des Hauptbahnhofs Dresden verloren gegangen sein.

Sowohl die Stadt Dresden, die Feuerwehr Dresden, als auch Radio Dresden teilten den zuckersüßen Beitrag bereits, in der Hoffnung so schnell die Familie des kuscheligen Bären zu finden.

Bitte um Mithilfe

"Die Abholung erfolgt bitte im Raubtiergehege des DVB-Kundenzentrums", schreiben die Verkehrsbetriebe scherzhaft.

Normalerweise werden Fundsachen am darauffolgenden Werktag dem städtischen Fundbüro in der Theaterstraße 13 übergeben. Bei Bärchen Bruno wurde aber anscheinend eine Ausnahme gemacht.

Obwohl der Post zur Suche nach Brunos Besitzern gerade einmal ein paar Stunden alt ist, wurde er schon rund 10.000 Mal aufgerufen. Die DVB bedankte sich bei Usern, die den Beitrag teilten und den Teddy kräftig dabei unterstützen, schnell zu seiner Familie zurückzukommen.

Per Mail, via Telefon unter oder direkt über die Social-Media-Kanäle Facebook, Instagram und Twitter kann Kontakt zu den DVB aufgenommen werden.

Bis dahin leistet Bruno den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Dresdner Verkehrsbetriebe im Kundenzentrum am Postplatz Gesellschaft.

Titelfoto: Bildmontage/Screenshot: Twitter/DVBAG, 123rf/claudiodivizia

Mehr zum Thema DVB - Dresdner Verkehrsbetriebe: