Brand an Dresdner Schule: 420 Schüler evakuiert

Dresden - Am Freitagmittag sorgte ein Brand in der 101. Oberschule an der Pfotenhauerstraße in Dresden Johannstadt für einen Großeinsatz!

Mithilfe eines Hohlstrahlrohrs konnten die Kameraden der Dresdner Feuerwehr die Flammen unter Kontrolle bekommen.
Mithilfe eines Hohlstrahlrohrs konnten die Kameraden der Dresdner Feuerwehr die Flammen unter Kontrolle bekommen.  © Roland Halkasch

Wie die Feuerwehr mitteilte, war auf dem Schulklo im ersten Obergeschoss gegen 12.15 Uhr ein Feuer ausgebrochen.

Als die ersten Einsatzkräfte eintrafen, stieg schwarzer Rauch aus den geöffneten Fenstern, etwa 420 Schüler sowie das Schulpersonal wurden bereits evakuiert.

Mit einem Hohlstrahlrohr konnte der Brand schnell gelöscht werden. Die betreffenden Räume wurden anschließend belüftet.

Dresden: Wilde Verfolgungsjagd: Berauschte Fahrerin flüchtet ohne Führerschein durch Dresden
Dresden Crime Wilde Verfolgungsjagd: Berauschte Fahrerin flüchtet ohne Führerschein durch Dresden

Daraufhin konnten die Schüler Teile des Gebäudes wieder betreten und somit in beheizten Zimmern untergebracht werden.

Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

Mit Verspätungen der Linie 62 in beide Richtungen ist zu rechnen

Die 420 Schüler wurden bereits evakuiert, als die ersten Einsatzkräfte eintrafen.
Die 420 Schüler wurden bereits evakuiert, als die ersten Einsatzkräfte eintrafen.  © Roland Halkasch

Aufgrund des Großeinsatzes kam es im Linienbetrieb der Dresdner Verkehrsbetriebe zu Behinderungen. Die Linie 62 wurde vorübergehend in beide Richtungen zwischen der Gerokstraße und der Pfotenhauerstraße umgeleitet.

Mittlerweile ist der Einsatz zwar beendet, es ist jedoch weiterhin mit Verspätungen zu rechnen.

Bereits im Oktober vergangenen Jahres kam es zu einem ähnlichen Vorfall auf einem Schulklo der 101. Oberschule.

Titelfoto: Bildmontage: Roland Halkasch (2)

Mehr zum Thema Dresden Feuerwehreinsatz: