Feueralarm im Hauptbahnhof Dresden ausgelöst: Polizei sucht Zeugen!

Dresden - Ein plötzlich ausgelöster Alarm der Brandmeldeanlage im Dresdner Hauptbahnhof sorgte am Samstagnachmittag für Aufregung. Dann kam auch noch die Durchsage, den Bahnhof schnellstmöglich zu verlassen.

Im Hauptbahnhof Dresden lösten Unbekannte - offenbar aus Jux - einen Feueralarm aus.
Im Hauptbahnhof Dresden lösten Unbekannte - offenbar aus Jux - einen Feueralarm aus.  © Eric Münch

Laut Information der Bundespolizei Dresden vom Montag hatten Unbekannte absichtlich einen Handdruckmelder betätigt und auf diese Weise gegen 17.45 Uhr den Alarm ausgelöst.

Zügig wurde der Bahnhof einschließlich aller Ladengeschäfte geräumt.

Allerdings konnte die nur wenige Minuten später eingetroffene Feuerwehr keinen Brand feststellen. Die Brandmeldeanlage wurde zurückgesetzt und der Bahnhof für den Besucher- und Reiseverkehr wieder freigegeben.

Zwei Motorradfahrer verunglücken in Sächsischer Schweiz: 22-Jähriger schwer verletzt
Dresden Unfall Zwei Motorradfahrer verunglücken in Sächsischer Schweiz: 22-Jähriger schwer verletzt

Während der Sperrung kam es auch zur Einstellung des Zugverkehrs. Betroffen waren 34 Züge. Davon waren fünf Totalausfälle und 13 Teilausfälle im Nahverkehr, wodurch es in der Folge zu Verspätungen kam.

Gefahr für Reisende und Bahnfahrer bestand zu keiner Zeit.

Die Bundespolizei leitete Ermittlungen wegen des Missbrauchs von Nothilfeeinrichtungen ein. Zur Ermittlung des Verlauf des Geschehens sowie der Täter wird auch Videomaterial der Überwachungskameras gesichtet.

Update, 16. Juni, 15.18 Uhr: Polizei sucht Zeugen

Wie die Polizei am Mittwoch mitteilte, konnten die Täter bislang nicht ausfindig gemacht werden. Nun wird daher um Mithilfe der Bevölkerung gebeten.

Die Täter sollen den Feueralarm in der Lidl-Filiale am Hauptbahnhof gegen 17.45 Uhr am 12. Juni ausgelöst haben.

Wer hat etwas gesehen und kann Angaben zu dem Vorfall machen? Zeugen werden gebeten, sich unter der Rufnummer (0351) 81 50 20 bei der Bundespolizeiinspektion Dresden zu melden.

Titelfoto: Eric Münch

Mehr zum Thema Dresden Feuerwehreinsatz: