Immenser Schaden: Kran kracht an Prager Straße in Wohnhaus!

Dresden - Am heutigen Montag kam es in der Dresdner Innenstadt zu einem folgenschweren Unfall mit einem Kran. Die Baumaschine stürzte plötzlich in sich zusammen. Polizei und Feuerwehr sind vor Ort.

Der Baustellenkran krachte direkt in das Wohn- und Geschäftshaus.
Der Baustellenkran krachte direkt in das Wohn- und Geschäftshaus.  © Roland Halkasch

Gegen 14.15 krachte es! Ein Kran kippte auf ein Wohngebäude an der Ferdinandstraße ganz in der Nähe des Rundkinos.

Offenbar wurden bei dem Unglück mehrere Geschäfte, darunter auch ein Sex-Shop, beschädigt. Insgesamt acht Wohnungen sind vorerst unbewohnbar, weil Fenster zerbrachen und Wände in Mitleidenschaft gezogen wurden.

Der Kran soll zur Hotel-Baustelle im ehemaligen Wöhrl-Gebäude gehören. Die benachbarte Baustelle des neuen Verwaltungszentrums ist vom Unfall offenbar nicht betroffen.

Dresden: 20-Jähriger auf offener Straße in Pirna erstochen: Ermittler nehmen 15-Jährigen fest!
Dresden Crime 20-Jähriger auf offener Straße in Pirna erstochen: Ermittler nehmen 15-Jährigen fest!

"Teile des Baukrans liegen an dem Gebäude", teilte die Feuerwehr zu dem Unglück mit. "Der Bereich Ferdinandstraße ist mit Trümmerteilen bedeckt."

Jetzt muss der Kran aufwendig demontiert werden. Das sei schwierig und dauere noch, erklärte ein Polizist am Abend gegenüber der Deutschen Presse-Agentur (dpa).

Glück im Unglück: Keine Personen wurden verletzt.

Wie hoch der konkrete Sachschaden ist, steht noch nicht fest. Auch die Ursache für das Unglück ist noch unklar.

Die Kameraden der Feuerwehr wirkten nach dem verheerenden Unglück etwas ratlos.
Die Kameraden der Feuerwehr wirkten nach dem verheerenden Unglück etwas ratlos.  © Roland Halkasch
Ganz in der Nähe des Rundkinos zerschellte der Kran. Das beliebte Kino wurde nicht beschädigt.
Ganz in der Nähe des Rundkinos zerschellte der Kran. Das beliebte Kino wurde nicht beschädigt.  © Roland Halkasch
Ein Wunder, dass bei diesem Unglück niemand zu Schaden kam.
Ein Wunder, dass bei diesem Unglück niemand zu Schaden kam.  © privat
Die Ferdinandstraße ist vorerst gesperrt.
Die Ferdinandstraße ist vorerst gesperrt.  © Montage: privat (2)
Der Kran kippte einfach um und krachte dabei auf das Wohnhaus.
Der Kran kippte einfach um und krachte dabei auf das Wohnhaus.  © Montage: Tom Ziegner (2)
Der Kran war zuvor an der Baustelle des ehemaligen Wöhrl-Kaufhauses eingesetzt.
Der Kran war zuvor an der Baustelle des ehemaligen Wöhrl-Kaufhauses eingesetzt.  © Feuerwehr Dresden

Die Feuerwehr ist mit 50 Einsatzkräften vor Ort und sichert die Unglücksstelle. Passanten sollen die Ferdinandstraße meiden und nicht die Arbeit der Rettungskräfte behindern.

Erstmeldung von 15.34 Uhr, aktualisiert um 22.25 Uhr.

Titelfoto: Montage: privat, Roland Halkasch

Mehr zum Thema Dresden Feuerwehreinsatz: