Schaum-Brühe am Albertplatz: Was ist hier nur mit dem Brunnen los?

Dresden - Was ist denn da in der Inneren Neustadt los? Im Brunnen "Stürmische Wogen" hat sich ein dichter Schaumteppich gebildet.

Noch ist unklar, wer für die Schaumparty am Albertplatz verantwortlich ist.
Noch ist unklar, wer für die Schaumparty am Albertplatz verantwortlich ist.  © Roland Halkasch

In der im 19. Jahrhundert erbauten Zwillingsbrunnenanlage auf dem Albertplatz wurde am Dienstagvormittag jede Menge Schaum festgestellt.

Passanten zeigten sich von der Ansammlung der weißen Bläschen irritiert und verständigten die Berufsfeuerwehr.

Daraufhin rückte der Zugführer Umweltschutz an, um das Ganze zu begutachten. Er konnte jedoch keine Gefährdung feststellen.

Dresden: Tankwagen, Wasserbeutel, Freiwillige: So will Dresden seine Bäume retten!
Dresden Tankwagen, Wasserbeutel, Freiwillige: So will Dresden seine Bäume retten!

Wie die Dresdner Feuerwehr gegenüber TAG24 bestätigte, wurde die Untersuchung des Vorfalls an das Amt für Stadtgrün und Abfallwirtschaft weitergereicht.

Die Behörde muss nun entscheiden, ob das Wasser des Brunnens bereinigt oder gar ausgetauscht werden muss.

Passanten sollten den Schaum vorsichtshalber nicht anfassen und auch nicht in dem Brunnen baden.

"Träume sind Schäume" lautet eine bekannte Redensart. Im Brunnen "Stürmische Wogen" kommen Ereignisse dieser Art immer wieder vor.
"Träume sind Schäume" lautet eine bekannte Redensart. Im Brunnen "Stürmische Wogen" kommen Ereignisse dieser Art immer wieder vor.  © Roland Halkasch

Zur Ursache der Schaumbildung ist noch nichts bekannt.

Die Anlage "Stürmische Wogen" ist jedoch nicht zum ersten Mal überschäumt. In der Vergangenheit sorgten immer wieder "Spaßvögel" für Schaumteppiche in dem Brunnen.

Titelfoto: Roland Halkasch

Mehr zum Thema Dresden Feuerwehreinsatz: