Straßenbahn in Dresden entgleist: Feuerwehr rückt mit schwerem Gerät an

Dresden - Am späten Sonntagnachmittag ist eine Straßenbahn in Dresden-Klotzsche entgleist. Die Feuerwehr stand vor der Aufgabe, die Tram wieder auf die Schienen zu bringen.

Mit hydraulischen Hebern musste die Bahn wieder aufs Gleis gebracht werden.
Mit hydraulischen Hebern musste die Bahn wieder aufs Gleis gebracht werden.  © Roland Halkasch

Wie die Dresdner Feuerwehr gegenüber TAG24 bestätigte, ereignete sich der Unfall am Sonntag gegen 16 Uhr im Stadtteil Klotzsche.

Eine Straßenbahn der Linie 47 sprang mit dem ersten Fahrgestell an der Königsbrücker Landstraße in Höhe der Einmündung Grenzstraße aus dem Gleis und steckte zwischen den Schienen fest.

Die Kameraden der Berufsfeuerwehr (Wache Albertstadt) waren im Einsatz und hatten alle Hände voll zu tun.

Dresden: Bahn schleift Schrankenzaun mit! Feuerwehr leistet Pannenhilfe
Dresden Feuerwehreinsatz Bahn schleift Schrankenzaun mit! Feuerwehr leistet Pannenhilfe

Die 34 Tonnen schwere Bahn vom Typ NGT 6 DD wurde zunächst gesichert. Danach wurde sie mit hydraulischen Hebern wieder auf die Schienen gebracht.

Personen kamen glücklicherweise nicht zu Schaden. Die Dresdner Verkehrsbetriebe richteten einen Schienenersatzverkehr nach Weixdorf ein.

Insgesamt waren 18 Feuerwehrleute im Einsatz.

18 Feuerwehrleute waren im Einsatz.
18 Feuerwehrleute waren im Einsatz.  © Roland Halkasch

Unter welchen Umständen die Straßenbahn entgleiste, ist noch unklar. Die Unfallursache ist noch nicht bekannt.

Titelfoto: Roland Halkasch

Mehr zum Thema Dresden Feuerwehreinsatz: