Hubschrauber kreiste über Dresden-Pieschen: Was war da los?

Dresden - Helle Aufregung am Montagabend in Pieschen. Ein Polizei-Hubschrauber kreiste über dem Dresdner Stadtteil.

Der Helikopter startete am Dresdner-Flughafen und kehrte nach gut einstündiger Flugzeit wieder zurück.
Der Helikopter startete am Dresdner-Flughafen und kehrte nach gut einstündiger Flugzeit wieder zurück.  © Screenshot/ADSB exchange

Gegen 21 Uhr bemerkten Anwohner andauernden Propellerlärm. Bei genauerer Betrachtung stellte sich heraus, dass am Himmel ein Hubschrauber der Polizei mit eingeschaltetem Suchscheinwerfer schwebt. Dies bestätigte auch die Seite ADSB exchange.

Wie die Polizeidirektion Dresden gegenüber TAG24 bestätigte, suchten die Beamten nach einem an Demenz erkrankten Rentner.

Der Senior hatte nach einem Streit mit seiner Ehefrau die gemeinsame Wohnung verlassen und danach nicht mehr nach Hause gefunden.

Dresden: Showdown im Dresdner Stadtrat: Zoff um Bürgermeister-Posten endlich beigelegt?
Dresden Showdown im Dresdner Stadtrat: Zoff um Bürgermeister-Posten endlich beigelegt?

Da die Suche mit Streifenwagen und Polizeihund zunächst erfolglos blieb, musste der Helikopter zusätzlich angefordert werden.

Im Gleisbereich am Markusfriedhof konnte der 78-Jährige schließlich aufgespürt und wohlbehalten zurückgebracht werden.

Durch den Einsatz konnte die Bahn teilweise nur im Schritttempo fahren. Dadurch kam es bei der S1 zu Verspätungen.

Originalmeldung: 28. November 22.16 Uhr, zuletzt aktualisiert: 29. November 8.41 Uhr

Titelfoto: Screenshot/ADSB exchange

Mehr zum Thema Dresden: