Am Freitag geht es los: Junge Garde startet Open-Air-Saison

Dresden - Die Open-Air-Saison 2024 beginnt dieser Tage. Während noch die Rammstein-Konzerte in der Rinne die Aufmerksamkeit auf sich ziehen, startet zeitgleich die Freilichtbühne Junge Garde mit einem Kontrastprogramm: Schlagerstar Matthias Reim (66) bestreitet am Freitag den Auftakt.

Santiano rocken die Garde kommenden Freitag und Samstag.
Santiano rocken die Garde kommenden Freitag und Samstag.  © IMAGO/M. Kremer/Future Image

Reim, der künftig kürzertreten möchte, legt ordentlich vor: Eigentlich waren sowohl Tourstart wie Garde-Saison-Eröffnung für Samstag, den 18. Mai vorgesehen, doch das Konzert war derart schnell ausverkauft, dass nachgelegt werden musste. Der heutige Auftritt ist somit ein Zusatzkonzert (letzte Tickets gibt's online).

Reim hat sein frisches Album "Zeppelin" im Gepäck, wird aber mit den Fans an zwei Abenden seine nunmehr 34-jährige Bühnenkarriere feiern.

Auf Hits wie "Verdammt ich lieb Dich", "Nur geträumt von Dir" oder "Hey, ich hab' mich so auf Dich gefreut" braucht daher niemand zu verzichten, die Fans freuen sich schließlich auch in schöner Regelmäßigkeit auf ihren "Matze".

Dresden: Ukraine-Schüler machen Urlaub vom Krieg an der Elbe
Dresden Kultur & Leute Ukraine-Schüler machen Urlaub vom Krieg an der Elbe

Mit einem weiteren Doppelabend geht es am 24. und 25. Mai weiter, dann spielen die Shanty-Rocker von Santiano zwei Konzerte nacheinander. Die norddeutschen Seebären sind mit ihren maritimen Freiheitsliedern Garanten für ganze Familienevents.

Zahlreiche bekannte Stars treten 2024 in der Jungen Garde auf

24 Shows stehen an - Stand heute. Große Namen sind dabei, unter anderem Alice Cooper (2. Juli), James Blunt (12. Juli), Ben Zucker (9. August) oder Bosse (26. August).

Manches Konzert ist längst ausverkauft, so etwa das von Nina Chuba (21. Juni), Clueso (10. August) und Sido (15. August). Auch Kabarett und Comedy ziehen unter freiem Himmel: Für die Auftritte von Lisa Eckhart (20. Juni) oder Torsten Sträter (23. August) gibt es ebenfalls keine Tickets mehr.

Scheint ganz so, als werde es ein erfolgreicher Open-Air-Sommer in der Jungen Garde.

Titelfoto: IMAGO/M. Kremer/Future Image

Mehr zum Thema Dresden Kultur & Leute: