CSD in Dresden: Die DVB mischen diesmal mit besonderem Bus mit - So sieht er aus

Dresden - Nächsten Donnerstag beginnt das politische Straßenfest des Christopher Street Day (CSD) in Dresden. Dieses Jahr ist beim Umzug und dem Fest auf dem Altmarkt sogar ein Regenbogen-Bus dabei.

Der Regenbogen-E-Bus ist zukünftig auf der Linie 68 unterwegs.
Der Regenbogen-E-Bus ist zukünftig auf der Linie 68 unterwegs.  © Norbert Neumann

Der wird von den DVB gestellt, die das Event seit zwei Jahren als Schirmherr unterstützen. "Ein Bus, der die Vielfalt Dresdens und auch unserer Belegschaft farbenfroh in die Stadt bringt", schwärmt DVB-Vorstand Lars Seiffert (54).

Der E-Bus ist ab sofort und bis auf unbestimmte Zeit auf der Linie 68 unterwegs.

Eine Regenbogen-Straßenbahn fährt bereits seit 2022 durch die Stadt. In den kommenden Tagen sollen zudem Semperoper, Kulturpalast und Goldener Reiter mit einer entsprechenden Flagge ausgestattet werden.

Dresden: Dresdens "Komische Meister": Caspar David Friedrich zum Schmunzeln
Dresden Kultur & Leute Dresdens "Komische Meister": Caspar David Friedrich zum Schmunzeln

Bereits am Samstag wird der CSD im Rathaus offiziell eröffnet.

DVB-Vorstand Lars Seiffert (54, l.) und CSD-Vorstandssprecher Ronald Zenker (51) freuen sich über die bunten Farben.
DVB-Vorstand Lars Seiffert (54, l.) und CSD-Vorstandssprecher Ronald Zenker (51) freuen sich über die bunten Farben.  © Norbert Neumann
Der Goldene Reiter wird ebenso in das Fest eingebunden.
Der Goldene Reiter wird ebenso in das Fest eingebunden.  © Robert Michael/dpa

CSD-Vorstand Ronald Zenker (51): "An der Demo werden 23 Initiativen teilnehmen, davon kommen 15 mit einem eigenen Lkw."

Titelfoto: Norbert Neumann

Mehr zum Thema Dresden Kultur & Leute: