Dresden feiert: SemperOpernball ist nach vier Jahren Pause zurück!

Dresden - Nächste Woche ist es endlich so weit: Am 23. Februar wird in und vor der Oper Dresdens rauschendste Nacht gefeiert. Nach vierjähriger Pause erlebt der SemperOpernball sein Comeback. Während sich 2500 Gäste in der Oper amüsieren, werden 10.000 Dresdner vor der Oper erwartet. Wer sich ohne Eintritt bis Mitternacht gut vergnügen will, ist beim Openairball genau richtig!

Feuerwerk, Musik und Tanz - beim SemperOpernball wird auch vor der Oper ausgelassen gefeiert.
Feuerwerk, Musik und Tanz - beim SemperOpernball wird auch vor der Oper ausgelassen gefeiert.  © imago images/ddbd

Schon ab 18 Uhr startet das Programm auf dem Theaterplatz. Es wird von OB Dirk Hilbert (52), MP Michael Kretschmer (48) und den Fanfarenbläsern des Bergmusikkorps Saxonia Freiberg eröffnet.

Durch die Nacht führt TV-Liebling Wolfgang Lippert (71). Ganz unterschiedliche Ensembles werden die Openair-Gäste zum Tanzen verführen - vom Heinrich-Schütz-Konservatorium bis zur mehrfach prämierten Breakdance-Gruppe "The Saxonz".

"Ich war beim ersten Opernball selbst Debütant", verrät Saxonz-Tänzer Felix Roßberg (35). "Deshalb ist es eine große Ehre, dabei sein zu dürfen. Zu den Saxonz gehören aktuell 20 Tänzer, fünf werden beim Ball dabei sein."

Dresden: HfBK startet ihre Jahresausstellungen: Im Atelier und auf dem Laufsteg
Dresden Kultur & Leute HfBK startet ihre Jahresausstellungen: Im Atelier und auf dem Laufsteg

Nachhilfe in puncto Walzerschritt geben zwei Tanzlehrer. "Ich werde gemeinsam mit den Dresdnern meine Kenntnisse auffrischen", kündigt OB Hilbert an.

OB Dirk Hilbert (52, v.l.), Saxonz-Tänzer Felix Roßberg (35), Hope-Stiftungsvorstandsvorsitzende Viola Klein (65) und Ball-Chef Wolf-Dieter Jacobi (57) freuen sich auf den Openairball.
OB Dirk Hilbert (52, v.l.), Saxonz-Tänzer Felix Roßberg (35), Hope-Stiftungsvorstandsvorsitzende Viola Klein (65) und Ball-Chef Wolf-Dieter Jacobi (57) freuen sich auf den Openairball.  © Thomas Türpe

SemperOpernball: Diese Promis sind dabei!

TV-Entertainer Wolfgang Lippert (71) moderiert das Openair-Programm.
TV-Entertainer Wolfgang Lippert (71) moderiert das Openair-Programm.  © imago images/Eventpress

Das Innen-Programm (20.15-22 Uhr) wird auf die Außenbühne übertragen - und umgekehrt. Moderator Tom Wlaschiha (50) kommt auch auf die Außenbühne.

Doch nur die Openair-Gäste können die zwei Feuerwerke live erleben. Stadt und Freistaat fördern den Openairball mit insgesamt 200.000 Euro.

Wer eine Tanzpause einlegen will, kann bis 20.15 Uhr Promis am roten Teppich gucken.

Dresden: Ein Herz für Schmetterlinge: Dieses Ehepaar hat ein ganz besonderes Hobby!
Dresden Kultur & Leute Ein Herz für Schmetterlinge: Dieses Ehepaar hat ein ganz besonderes Hobby!

Erwartet werden etwa Ross Antony (49) mit seiner Mutter Vivien Caterall (82), Topmodel Papis Loveday (47), Dschungel-Camper Julian Stoeckel (36), die MDR-Moderatoren Peter Imhof (50) und Ana Plasencia (49), die "IaF"-Stars Andrea Kathrin Loewig (57) und Bernhard Bettermann (59), Soko-Leipzig-Kommissarin Melanie Marschke (54).

Ball-Preis für den Friedensaktivisten

Musiker Michael Patrick Kelly (46) mit seiner Friedensglocke.
Musiker Michael Patrick Kelly (46) mit seiner Friedensglocke.  © imago images/Daniel Lakomski

Die erste Preisträgerin des SemperOpernballs 2024 steht schon seit Dezember fest: Sopranistin Nikola Hillebrand (30) wird mit dem "Choros"-Preis für Newcomer geehrt.

Den zweiten "Choros" nimmt Musiker und Friedensaktivist Michael Patrick Kelly (46) entgegen. Wie der Ballverein am Mittwoch mitteilte, wird er für sein außergewöhnliches gesellschaftliches Engagement geehrt.

Dazu zählt Kellys Projekt "#Peace Bell". Die Friedensglocke wurde 2018 aus Kriegsschrott gegossen. "Sie soll bewusst machen, wie wichtig eine Abkehr von Radikalismus und Gewalt ist", so Kelly.

Sopranistin Nikola Hillebrand (30).
Sopranistin Nikola Hillebrand (30).  © PR/Miina Jung

Bei seinen Konzerten läutet sie stets eine Schweigeminute für den Frieden ein.

Titelfoto: Bildmontage: imago images/ddbd, Thomas Türpe, imago images/Eventpress

Mehr zum Thema Dresden Kultur & Leute: