Klasse! Hier sackt Benny Kirsten 1000 Euro ein - für einen guten Zweck

Dresden - Da sehen wir einen glücklichen Benny Kirsten (35)! Am "Ende von der Ente" konnte er einen 1000-Euro-Scheck hochhalten.

Der letzte Vorhang ist gefallen - und Benny Kirsten hat für seine Stiftung 1000 Euro im "Weihnachtssack".
Der letzte Vorhang ist gefallen - und Benny Kirsten hat für seine Stiftung 1000 Euro im "Weihnachtssack".  © Agentur Sender und Empfänger

Mit einer grandiosen Finalshow endete Donnerstagabend die erste Saison für die Dinnershow "Alles Ente, oder was???" im Haus am See im Ostra-Areal.

Ehrengast des Abends war Dynamo-Dresden-Legende Benny Kirsten, der einen Spendenscheck für die Kirstenstiftung in Höhe von 1000 Euro entgegennehmen konnte!

Das waren 16 Veranstaltungstage mit Show und Ente... Jetzt verabschiedete sich die Seebühne Dresden in den wohlverdienten Winterschlaf, wie es vom Veranstalter hieß.

Dresden: Schaltjahr-Hochzeit in Dresden: Wir haben uns am 29. Februar getraut
Dresden Kultur & Leute Schaltjahr-Hochzeit in Dresden: Wir haben uns am 29. Februar getraut

Aufregende Wochen voller Emotionen liegen hinter dem Team.

Es sei Zeit, "DANKE" zu sagen. Dafür gab es am letzten Eventabend noch einmal das volle kulinarische und musikalische Programm - und den Spendenscheck für die Kirstenstiftung.

Dinnershow "Alles Ente, oder was???" laut Veranstalter voller Erfolg

Wo es gemütlich ist, ist Wolle nicht weit: Für den 5. Gang sorgte beispielsweise Wolles "Sushi und Wein" mit köstlichen Sushi-Platten. Bereits im November hatte er dem Freitaler Tierheim Gutes getan!
Wo es gemütlich ist, ist Wolle nicht weit: Für den 5. Gang sorgte beispielsweise Wolles "Sushi und Wein" mit köstlichen Sushi-Platten. Bereits im November hatte er dem Freitaler Tierheim Gutes getan!  © Agentur Sender und Empfänger

Was als Idee eines Winterquartiers für die Seebühne Dresden begann, ist mittlerweile ein echtes Herzensprojekt geworden. Hinter der neuen Veranstaltungsreihe steht die Eventagentur "Golden Door", unterstützt durch den Unternehmer Florian Zweig.

"Der Umzug der Seebühne in ihr Winterquartier, das 'Haus am See' im Ostra-Areal ist geglückt", so Zweig. "Mit der Dinnershow wollen wir ein langfristiges Konzept für die Nutzung des 'Haus am See' etablieren, und das ist uns gelungen. Im kleinen und gemütlichen Rahmen erlebten unsere Gäste Kulinarik und Show auf höchstem Niveau, immer mit dem Credo Kunst, Kultur und Genuss zu verbinden."

Zu den Zahlen: 80 Gäste konnten pro Abend bewirtet werden. Das Programm führte durch 100 Jahre Musikgeschichte. Federführend waren hier der musikalische Kopf Alexander Teich und Sängerin und Produzentin Clarissa Karnikowski alias Fräulein Clara.

Dresden: 40 Jahre Carte Blanche - und kein bisschen leise: Zora Schwarz feiert rundes Jubiläum
Dresden Kultur & Leute 40 Jahre Carte Blanche - und kein bisschen leise: Zora Schwarz feiert rundes Jubiläum

Wo es gemütlich ist, ist Wolle Förster (68) nicht weit: Mit im Boot waren eine ganze Reihe namhafter Partner: Für den 5. Gang sorgte beispielsweise "Sushi und Wein" mit köstlichen Sushi-Platten, die erlesenen Tropfen kamen aus dem Hause Hoflößnitz und feinste Longdrinks wurden mit Dresdens wohl bekanntestem Gin gemixt.

Und, na klar, es gab auch "Geistliches": "Der Schwatte Gin" von den Dynamo-Dresden-Stars Benny und Ulf Kirsten (57) machte jeden Drink zum Hingucker - und tut dabei noch Gutes!

Mit jeder verkauften Flasche Gin wird Geld für den Bau von Bolzplätzen gesammelt.

Benny Kirsten nimmt Scheck persönlich entgegen

"Wir von der Seebühne finden dieses Anliegen richtig klasse und haben uns deshalb dazu entschlossen, das Projekt neben der Abnahme des Gins auch noch mit einer zusätzlichen Spende in Höhe von 1000 Euro zu unterstützten", zeigt sich Florian Zweig spendabel.

Am letzten Dinnershowabend war Benny Kirsten persönlich anwesend, um den Scheck entgegenzunehmen.

"Wir sind mächtig stolz darauf, was wir mit unserem Gin bereits erreichen konnten und freuen uns so kurz vor Weihnachten natürlich umso mehr über diese Spende, vielen Dank", so der Ex-Kicker.

Titelfoto: Agentur Sender und Empfänger

Mehr zum Thema Dresden Kultur & Leute: