Bauarbeiten! Dresdner Hauptbahnhof für 24 Stunden voll gesperrt

Dresden - Fahrgäste brauchen wieder starke Nerven! Der Dresdner Hauptbahnhof kann wegen Bauarbeiten für 24 Stunden nicht angefahren werden. Es kommt zu Umleitungen, Ausfällen und Ersatzverkehr.

Bereits beim GDL-Streik waren die Bahnsteige des Dresdner Hauptbahnhofs verwaist. Am Samstag dürfte sich ein ähnliches Bild zeigen.
Bereits beim GDL-Streik waren die Bahnsteige des Dresdner Hauptbahnhofs verwaist. Am Samstag dürfte sich ein ähnliches Bild zeigen.  © Steffen Füssel

Wie die Deutsche Bahn (DB) mitteilte, wird die Vollsperrung am Samstag (24. Februar) um 4 Uhr beginnen und bis Sonntag (25. Februar) um 4 Uhr andauern.

Grund dafür ist die Erweiterung des Elektronischen Stellwerks (ESTW) am Hauptbahnhof. Dazu muss die Stromversorgung des ESTW ausgebaut werden. Vorbereitende Maßnahmen hatte es im vergangenen Jahr bereits gegeben. Nun folgt die Finalisierung der Arbeiten, die eine Abschaltung des Stellwerks erfordern.

Zugleich wird die Betriebsruhe genutzt, um den Haltepunkt Dresden-Plauen zu vollenden. So müssen Restarbeiten an den Dächern und Eisenbahnbrücken abgeschlossen werden.

Dresden: "Bündnis Deutschland" will Flughafen Dresden umbenennen
Dresden Lokal "Bündnis Deutschland" will Flughafen Dresden umbenennen

Im Zuge der Baumaßnahmen hat die DB gemeinsam mit der Länderbahn (Betreiber des "trilex") und der Mitteldeutschen Regiobahn ein umfassendes Ersatzverkehrskonzept erarbeitet.

Die Änderungen bei Fern- und Regionalverkehr im Überblick

Die Vollsperrung hat auch Auswirkungen auf den Eurocity-Verkehr der České dráhy. (Archivbild)
Die Vollsperrung hat auch Auswirkungen auf den Eurocity-Verkehr der České dráhy. (Archivbild)  © Steffen Füssel

Während der Vollsperrung entfallen ICE-Züge und Intercity-Züge zwischen Dresden-Neustadt und Dresden Hauptbahnhof.

Die Eurocity-Züge verkehren nicht zwischen Dresden-Neustadt und Děčín. Sie werden im Abschnitt Dresden-Ústí nad Labem durch Busse ersetzt. Der Anschluss in Tschechien weiter nach Prag erfolgt mit einem Zug der České dráhy.

Auch im Nahverkehr fahren keine Züge zwischen der Neustadt und dem Hauptbahnhof. Reisende werden gebeten, die Ersatz-Straßenbahnlinien 25 und 26 zu nutzen.

Dresden: Kaufpark Dresden gleich zweimal evakuiert! Was war da los?
Dresden Lokal Kaufpark Dresden gleich zweimal evakuiert! Was war da los?

Für einzelne S-Bahn- und Regionalbahnlinien kommen zwischen Dresden-Neustadt und dem Bahnhof Reick auch Busse zum Einsatz. Weiterführende Infos sind auf der Website von DB Regio zu finden.

Zur Unterstützung der Fahrgäste will die DB zusätzliches Servicepersonal einsetzen. Die Shops im Dresdner Hauptbahnhof bleiben geöffnet.

Titelfoto: Steffen Füssel

Mehr zum Thema Dresden Lokal: