Für den guten Zweck: Ex-Eckberg-Chefin macht Engel aus Gips

Dresden - "Ich kann nicht nur zu Hause rumsitzen und nichts tun" - Ursula Herrmann (77) hat den Satz kaum ausgesprochen. Da packt sie auch schon weiße und silberne Engel aus. 200 Stück von ihnen will die attraktive Ex-Hoteldirektorin (Schloss Eckberg) für einen guten Zweck verkaufen.

Ursula Herrmann (77) strahlt mit ihren Engeln um die Wette.
Ursula Herrmann (77) strahlt mit ihren Engeln um die Wette.  © Norbert Neumann

Die Engel sollen 6000 Euro für die Vereine Sonnenstrahl und Kinderhilfe Dresden einbringen. "Mit dem Geld wird die Musiktherapie für chronisch- und krebskranke Kinder an der Uniklinik finanziert", erklärt Ursula Herrmann, die sich seit 20 Jahren in beiden Vereinen engagiert.

Die Originale für die 30 und 25 Zentimeter großen, schlichten Engel hat sie selbst aus Ton modelliert. "Es ist nicht meine erste Arbeit", sagt Ursula Herrmann. Seit mehr als zehn Jahren erschafft sie Skulpturen, die sie in Kunststoff oder Bronze gießen lässt.

"Mein erstes Kunstwerk - ein Frauentorso - entstand an der Kunstakademie Aschau. Er steht noch immer im Park von Schloss Eckberg." Seither verleiht sie dem Ton am Küchentisch in ihrem Possendorfer Haus Gestalt. "Tiere mag ich besonders." Eisbären, Pinguine, Braunbären oder auch Murmeltiere entstanden.

Und nun eben Engel, die ein Herz in Händen halten. "Auch, weil mein Herz den beiden Vereinen gehört." Neben ihrem Mann Hans-Joachim natürlich, der sie tatkräftig bei ihrer Charity-Arbeit unterstützt. Und die ist nicht zu unterschätzen: Mehr als 100.000 Euro sammelte Ursula Herrmann binnen drei Jahren durch den Verkauf von Herz-Skulpturen für "ihre" kranken Kinder.

2018 und 2019 ließ sie Dresdner Promis Christbaumkugeln für den guten Zweck bemalen. Und alljährlich überrascht sie Heiligabend in der Uniklinik die kleinen, tapferen Patienten mit einem Kuschelkissen...

Zu Hause am Küchentisch entsteht gerade ein Murmeltier.
Zu Hause am Küchentisch entsteht gerade ein Murmeltier.  © privat

Die Engel von "Engel Ursula" gibt es für 35/25 Euro unter: sonnenstrahl-ev.org

Titelfoto: Norbert Neumann

Mehr zum Thema Dresden Lokal:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0