Neuauflage des Polarkreis-Hits: Felix Räuber ist nicht mehr allein, allein

Dresden - "Allein, allein" - mit diesem Song wurde die Dresdner Band "Polarkreis 18" 2008 über Nacht berühmt. Mit ihr Frontmann und Sänger Felix Räuber (36).

Im "Schillergarten": Sänger Felix Räuber (36) ist seiner Heimatstadt Dresden sehr verbunden.
Im "Schillergarten": Sänger Felix Räuber (36) ist seiner Heimatstadt Dresden sehr verbunden.  © Eric Münch

Zwölf Jahre später hat er den Hit mit seinen befreundeten Remix-Produzenten Frey und Sway Grey umgetextet und neu eingesungen.

"Wir Sind Nicht Allein" ist eine Hymne für das Zusammenstehen in der Corona-Krise.

"Als ich den Text zum Ursprungstitel bei einem Spaziergang in Amsterdam schrieb, fühlte ich mich abgenabelt von den Familien und Menschen hinter den großen Wohnzimmerfenstern der mir unbekannten Stadt", erinnert sich Räuber.

"Heute möchte ich dem ursprünglichen Gedanken hinzufügen, dass wir trotz der aktuellen Situation jeden Tag aufs Neue die Möglichkeit haben, uns mitzuteilen. Wir sind nicht allein - ist mein Statement zur aktuellen Zeit."

Räuber ist sich sicher: "Wenn die letzten Wochen ein Gutes hatten, dann das: Es hat sich gezeigt, wie sehr wir Menschen in der Krise zusammenstehen, unabhängig von sozialem Status und Landesgrenzen."

Räuber performte den Song gestern auch im dreistündigen Livestream des Deutschen Gewerkschaftsbundes zum Feiertag. "Wir Sind Nicht Allein" samt Video gibt es außerdem auf YouTube, Spotify, Facebook und Instagram zum Hören und Downloaden.

Titelfoto: Eric Münch

Mehr zum Thema Dresden:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0