Rührende Aktion zum Fest: Tochter organisiert Konzert für ihren krebskranken Papa

Dresden - Ihr Vater liegt mit Krebs in der Uniklinik. Auch Heiligabend herrscht dort Besuchsverbot. Tochter Thea Pohl (35) will ihm wenigstens eine kleine Freude bereiten und mit der Familie vor seinem Fenster Weihnachtslieder singen. Da die Dresdnerin selbst nicht gut genug Gitarre spielen kann, bat sie auf Facebook um Hilfe. Was dann passierte, ist überwältigend...

Mit ihrer Familie will Thea Pohl vor der Klinik Weihnachtslieder für ihren Vater singen.
Mit ihrer Familie will Thea Pohl vor der Klinik Weihnachtslieder für ihren Vater singen.  © Norbert Neumann

Noch vor wenigen Wochen war die Welt für ihre Familie in Ordnung. Dann erhielt Pohls Vater Lutz (57) plötzlich die Schock-Diagnose Krebs. Er musste in die Klinik und kämpft sich jetzt durch eine Chemotherapie.

Besuche sind wegen Corona untersagt. "Für uns ist das so schlimm. Es könnte das letzte Weihnachten mit ihm werden und wir dürfen nicht zusammen sein", sagt Pohl, die als "Feelgood-Managerin" arbeitet. "Trotzdem wollen wir ihm zeigen, dass wir bei ihm sind."

Ihre Idee: Die Familie trifft sich am Freitagnachmittag vor der Klinik, singt gemeinsam ein paar Weihnachtslieder für den Vater am Fenster. Nur ein Gitarrenspieler für die musikalische Begleitung fehlte noch.

Dresden: Letzte Rats-Sitzung: Diese Themen sollen noch vor dem Sommer beschlossen werden
Dresden Letzte Rats-Sitzung: Diese Themen sollen noch vor dem Sommer beschlossen werden

Pohl fasste sich ein Herz, fragte bei Facebook nach Hilfe. Innerhalb kurzer Zeit teilten und verbreiteten 2700 Menschen ihren Beitrag!

Facebook hilft: Tausende reagierten auf den Aufruf von Thea Pohl

Gitarristin Katja Mangold (46) bot nach dem Facebook-Hilferuf ihren Dienst an, sie wird mit ihren Söhnen Samuel (18) und Johannes (5) spielen.
Gitarristin Katja Mangold (46) bot nach dem Facebook-Hilferuf ihren Dienst an, sie wird mit ihren Söhnen Samuel (18) und Johannes (5) spielen.  © Norbert Neumann
Pohls Vater wurde auf der Onkologiestation des Uniklinikums an der Fiedlerstraße behandelt, wo auch Besuchsverbot herrscht.
Pohls Vater wurde auf der Onkologiestation des Uniklinikums an der Fiedlerstraße behandelt, wo auch Besuchsverbot herrscht.  © Norbert Neumann

Überraschende Nachricht macht das Weihnachtsfest der Pohls ein bisschen besser

Suchte einen Musiker und wurde auf Facebook fündig: Für Thea Pohl (35) hat sich ein kleines Weihnachtsmärchen erfüllt.
Suchte einen Musiker und wurde auf Facebook fündig: Für Thea Pohl (35) hat sich ein kleines Weihnachtsmärchen erfüllt.  © privat

"Das ist Wahnsinn. Ich bin sprachlos", sagt Pohl. "Ich habe Hunderte Nachrichten erhalten." Fremde Menschen machten ihr Mut, schilderten eigene ähnliche Situationen - und auch Dutzende Musiker meldeten sich. "Ich hätte eine Philharmonie gründen können", sagt sie dankbar.

Pohl entschied sich für Katja Mangold (46). Die Gitarristin am Heinrich-Schütz-Konservatorium spielte bereits in Vorjahren für Patienten in Kliniken. "Bevor man nimmt, sollte man geben", sagt sie. Auch ihre Söhne Samuel (18) mit Posaune und Johannes (5) mit Glöckchen spielen mit.

"Für mich ist das ein kleines Wunder. Zum ersten Mal seit Wochen macht sich ein Weihnachtsgefühl breit", so Pohl.

Dresden: Wirtschaftlich und umweltfreundlich: Neuer TrailerPort im Alberthafen
Dresden Wirtschaftlich und umweltfreundlich: Neuer TrailerPort im Alberthafen

Am Donnerstagabend wurde das Ganze noch getoppt durch eine überraschende Nachricht: "Mein Vater darf die Klinik doch verlassen, muss zu Hause aber wegen der Behandlung isoliert bleiben. Darum verlagern wir das Singen nun vors heimische Fenster."

Titelfoto: Norbert Neumann (2)

Mehr zum Thema Dresden: