Unwetter in Sachsen: Straßen überflutet, Keller unter Wasser

Bautzen - Starke Regenfälle und Gewitter haben am Freitagnachmittag in Sachsen zwar mancherorts für eine leichte Abkühlung gesorgt. Allerdings standen auch wieder Straßen und Keller unter Wasser. 

In Bautzen regnete es in nur 20 Minuten 40 Liter je Quadratmeter. Die Folge waren Überschwemmungen.
In Bautzen regnete es in nur 20 Minuten 40 Liter je Quadratmeter. Die Folge waren Überschwemmungen.  © Bernd März

Besonders heftig erwischt hat es auch Bautzen. Hier haben plötzliche große Regenmengen in kurzer Zeit mehrere Straßen überflutet. 

Das Wasser lief in Garagen und kam aus der Kanalisation, Gullydeckel wurden hochgedrückt.

Betroffen war unter anderem der Stadtteil Gesundbrunnen. Hierher musste die Feuerwehr ausrücken, um vollgelaufene Keller auszupumpen.

Über die Höhe der Schäden lagen zunächst keine Informationen vor.

Im Laufe des Abends können sich weitere Niederschläge auf Sachsen verteilen, örtlich sind Gewitter und weitere Unwetter möglich.

Auch für das bevorstehende Wochenende kündigte der Deutsche Wetterdienst (DWD) weitere Regenfälle an. Sie sollen teilweise sehr stark ausfallen, kräftige Gewitter sind ebenfalls drin.

Aufgrund der heißen Temperaturen um 30 Grad herrsche ein regelrechtes Waschküchenwetter. In der feucht-warmen Luft "bilden sich dann immer wieder kräftige Schauer und Gewitter", erklärte DWD-Meteorologe Christian Herold. 

Etliche Häuser liefen in Bautzen mit Regenwasser voll.
Etliche Häuser liefen in Bautzen mit Regenwasser voll.  © Bernd März
Am Freitagnachmittag überfluteten starke Regenfälle das Stadtgebiet von Bautzen.
Am Freitagnachmittag überfluteten starke Regenfälle das Stadtgebiet von Bautzen.  © Lausitznews.de / Jens Kaczmarek
Die staubtrockenen Böden in Bautzen können die vielen Wassermengen nicht aufnehmen.
Die staubtrockenen Böden in Bautzen können die vielen Wassermengen nicht aufnehmen.  © Rick Schönfeld
Auch die Kanalisation lief in Bautzen voll.
Auch die Kanalisation lief in Bautzen voll.  © Rick Schönfeld
Autofahrer kämpfen sich in Bautzen durch die Wassermassen.
Autofahrer kämpfen sich in Bautzen durch die Wassermassen.  © Rick Schönfeld

Heftige Starkregen können niedergehen, lokal kann es wieder zu Überflutungen kommen.

Titelfoto: Bernd März (Montage)

Mehr zum Thema Dresden:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0