Trost für den abgesagten Budenzauber: Hier gibt's Striezelmarkt-Leckereien

Dresden - Es hätte so schön sein können. Glühwein schlürfen, im Lichterglanz einen Stollen einkaufen, einen Räuchermann mit nach Hause nehmen. Auch wenn die kleinen Freuden nach der coronabedingten Absage nicht mehr an einem Platz versammelt sind, man kann sie an verschiedenen Orten erleben und genießen. Hier gibt es die Striezelmarkt-Highlights:

Keltereichef Tino Walcha (53) hält in Siebenlehn Glühwein im XXL-Tetrapack parat wie auch im 10-Liter-Kanister.
Keltereichef Tino Walcha (53) hält in Siebenlehn Glühwein im XXL-Tetrapack parat wie auch im 10-Liter-Kanister.  © Eric Münch

Die Obstkelterei Heide öffnet (nur) am heutigen Samstag (10-18 Uhr) ihren "Glühwein Drive-in" in Siebenlehn (Weststraße 55). "Wir geben jeden 10-Liter-Kanister Glühwein für 20 Euro zuzüglich 1,50 Euro ab", so Chef Tino Walcha (53). "Wir haben zwölf verschiedene Sorten auf Lager. Durch die Absage der Weihnachtsmärkte sitzen wir auf 250.000 Litern."

Um den Bestand abzubauen: Ab Montag gibt's in der Vinothek des Radebeuler Weingutes Hoflößnitz (Mo.-So., 10-18 Uhr) 3-Liter-Boxen weißen Glühwein (18,99 Euro). "Wir gehen über fünf Euro mit dem Preis unter", so Geschäftsführer Jörg Hahn (60).

Das "Dresdner Eierpunsch"-Team verkauft Samstag und Sonntag (15-20 Uhr) seine süffige Ware auf dem Grundstück des Pirnaer Firmenchefs in Dohma/OT Cotta A 5b.

Dresden: Einige Discos haben Corona nicht überlebt: Stirbt in Dresden die Clubkultur?
Dresden Kultur & Leute Einige Discos haben Corona nicht überlebt: Stirbt in Dresden die Clubkultur?

Es gibt Eierpunsch Original, Amaretto und Schokolade.

Lissy Pankow (21) füllt in Dohma Dresdner Eierpunsch in Flaschen ab.
Lissy Pankow (21) füllt in Dohma Dresdner Eierpunsch in Flaschen ab.  © Daniel Förster

Weitere Orte mit (weihnachtlichen) Leckereien

"Emil Reimann"-Betriebsleiter Dirk Einert (54) gibt im Werksverkauf 10 Prozent Rabatt auf Stollen.
"Emil Reimann"-Betriebsleiter Dirk Einert (54) gibt im Werksverkauf 10 Prozent Rabatt auf Stollen.  © Eric Münch

Statt auf dem Striezelmarkt gibt es Pflaumentoffel und Pulsnitzer Lebkuchen an den Eisständen von "Willy Vanilly" (Borsbergstr., AltmarktGalerie, Mo.-Fr., 10-18 Uhr). Am Arnholdbad öffnet der Stand mit den Leckereien sogar sonntags.

Stollen-Produzent "Emil Reimann" kurbelt den Werksverkauf (Marie-Curie-Str.) an. "Am Sonderverkaufstag am 11. Dezember gibt es bis zu 50 Prozent Rabatt auf ausgewähltes Weihnachtsgebäck", lockt Betriebsleiter Dirk Einert (54).

Vor das Simmel Center (Wiener Platz) ist Manuel Metzner (34) mit seinen Wurst- und Käsespezialitäten umgezogen. Auf sechs Weihnachtsmärkten wollte er sein Sortiment verkaufen.

Mitarbeiter Mirko Klee (55) verkauft am Metzner-Stand vorm Simmel Wurst und Käse für Genießer.
Mitarbeiter Mirko Klee (55) verkauft am Metzner-Stand vorm Simmel Wurst und Käse für Genießer.  © Steffen Füssel

"Jetzt bin ich froh, dass ich vor Simmel stehen kann und im Kaufpark Nickern. Auch wenn es nicht die Märkte ersetzt, die Stände werden gut angenommen."

Titelfoto: Bildmontage: Daniel Förster/Eric Münch/Steffen Füssel

Mehr zum Thema Weihnachtsmärkte Dresden: