Weil er ein Bild machen wollte: Ordnungsamt-Mitarbeiter von Falschparker angegriffen

Erfurt - In Erfurt wurden am Dienstag Mitarbeiter des Ordnungsamtes von einem Falschparker verbal angegriffen. In der Folge wurde ein 36-Jähriger auch körperlich attackiert.

Die Mitarbeiter des Ordnungsamtes wurden zunächst beleidigt und bedroht. Später wurde einer von ihnen auch körperlich attackiert. (Symbolbild)
Die Mitarbeiter des Ordnungsamtes wurden zunächst beleidigt und bedroht. Später wurde einer von ihnen auch körperlich attackiert. (Symbolbild)  © 123RF/animaflorapicsstock

Wie die Polizei am Mittwoch mitteilte, wurden zwei Mitarbeiter (36, 45) des Erfurter Ordnungsamtes auf einen Falschparker aufmerksam.

Den Angaben nach sprachen sie den 50-Jährigen in der Thälmannstraße auf seinen Parkverstoß an. Doch der war offenbar gar nicht gut darauf zu sprechen. So beleidigte und bedrohte er die beiden Amtsmitarbeiter.

Als der 36-Jährige vom Ordnungsamt ein Foto von der Parksituation machen wollte, stieß ihn der aggressive Autofahrer gegen die Schulter, um ihn davon abzuhalten, teilten die Beamten mit.

Nach tödlichen Schüssen in Erfurt: Tatverdächtiger landet im Knast!
Erfurt Crime Nach tödlichen Schüssen in Erfurt: Tatverdächtiger landet im Knast!

Um die Situation zu beruhigen, kam schließlich eine Polizeistreife zum Einsatz.

Gegen den 50-jährigen Falschparker wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Beleidigung und tätlichen Angriffs auf Vollstreckungsbeamte eingeleitet.

Titelfoto: 123RF/animaflorapicsstock/Montage

Mehr zum Thema Erfurt Crime: