Simson statt Schlitten: Weihnachtsmänner knattern durch Erfurt - Rekord gebrochen!

Erfurt - Alle Jahre wieder knattern Simson-Santas durch Thüringens Landeshauptstadt - auch an diesem 24. Dezember!

Zahlreiche Weihnachtsmänner knattern alljährlich durch Erfurt. Mit der Aktion will man den Menschen ein Lächeln ins Gesicht zaubern.
Zahlreiche Weihnachtsmänner knattern alljährlich durch Erfurt. Mit der Aktion will man den Menschen ein Lächeln ins Gesicht zaubern.  © Marcus Scheidel/MAS Bildagentur


Was wäre Weihnachten in Erfurt ohne ordentlich Zweitaktduft in der Luft? Richtig, das wäre wie Weihnachten ohne Schmuck am Baum. Die Aktion ist nämlich längst Kult!

Mit ordentlich Zweitaktduft ging es auch diesmal bei der 8. Weihnachtsmannausfahrt für zahlreiche Santas durch Erfurt.

Wie die Kraftstoffvagabunden Erfurt mitteilten, wurde mit knapp 330 Fahrzeugen erneut der Rekord gebrochen. "Wir staunten nicht schlecht, dass ihr wieder so zahlreich erschienen seid, um uns zu unterstützen! Tausend Dank dafür", hieß es auf deren Facebook-Seite.

Weltoffenes Thüringen: Unterstützer-Zahl seit Gründung verdoppelt
Erfurt Kultur & Leute Weltoffenes Thüringen: Unterstützer-Zahl seit Gründung verdoppelt

Man bedankte sich zudem bei der Polizei Thüringen, die Straßenbahnfahrer der EVAG Erfurt sowie Oberbürgermeister Andreas Bausewein (50, SPD).

Marke egal!

Start- und Zielpunkt war der Erfurter Domplatz. Als Gefährt zum Einsatz kam auch in diesem Jahr die beliebte Simson. Allerdings ist das kein Ausschlusskriterium.

Wie die Kraftstoffvagabunden zuvor mitteilten, wird wie immer in rotem Gewand und auf historischen Fahrzeugen aller Marken und Herkunft gefahren.

Titelfoto: Marcus Scheidel/MAS Bildagentur


Mehr zum Thema Erfurt Kultur & Leute: