Über 400 Bauprojekte in 2024: Erfurt plant Arbeiten an Straßen und Gehwegen

Erfurt - Im Baustellenkalender der Stadt Erfurt stehen in diesem Jahr mehr als 400 Bauprojekte.

Auch in 2024 wird in Erfurt wieder viel gebaut. (Symbolfoto)
Auch in 2024 wird in Erfurt wieder viel gebaut. (Symbolfoto)  © 123RF/Rainer Fuhrmann

Laut Angaben der Stadtverwaltung nimmt allein das Tiefbauamt rund 55 Millionen in die Hand. Damit sollen Straßen, Rad- und Gehwege verbessert werden. Im vergangenen Jahr lag die Summe bei etwa 37 Millionen Euro.

Eines der größten Projekte in der Landeshauptstadt wird die Deckensanierung in der Gothaer Straße sein. Die Arbeiten sollen im Juni beginnen, gebaut wird zwischen Wartburgstraße und Egapark-Parkplatz.

Beendet werden sollen in diesem Jahr die Bauarbeiten im Andreasviertel. Der fünfte und letzte Bauabschnitt läuft bereits.

Vom Erfurter Dom bis zur Wartburg: Auch an Sehenswürdigkeiten in Thüringen heißt es heute Licht aus!
Erfurt Lokal Vom Erfurter Dom bis zur Wartburg: Auch an Sehenswürdigkeiten in Thüringen heißt es heute Licht aus!

Die Arbeiten im nördlichen Bereich der Nordhäuser Straße werden in diesem Jahr allerdings nicht beginnen. Erst 2025 soll die Fahrbahn auf einer Länge von 2700 Metern erneuert werden. Ein breiter Radweg soll dabei auch entstehen.

Generell würden in 2024 nicht viele Radverkehrsprojekte umgesetzt, heißt es aus der Stadtverwaltung. Viele Vorhaben seien aber in Planung.

Titelfoto: 123RF/Rainer Fuhrmann

Mehr zum Thema Erfurt Lokal: