18-Jährige auf offener Straße verprügelt: Fahndung nach Attacke in Frankfurt

Frankfurt am Main - Erst waren es Beleidigungen, dann schlugen die Täter brutal zu: Nach einer Prügel-Attacke fahndet die Polizei in Frankfurt am Main öffentlich nach zwei unbekannten Männern.

Am helllichten Tag kam es in Frankfurt zu einer Prügel-Attacke gegen eine junge Frau - die Polizei sucht Zeugen! (Symbolbild)
Am helllichten Tag kam es in Frankfurt zu einer Prügel-Attacke gegen eine junge Frau - die Polizei sucht Zeugen! (Symbolbild)  © Montage: 5vision Media/dpa, Arnulf Stoffel/dpa

Der Angriff ereignete sich am gestrigen Dienstagmittag gegen 12.45 Uhr in der Homburger Landstraße im Stadtteil Frankfurter Berg, wie das Polizeipräsidium Frankfurt am heutigen Mittwoch mitteilte.

Demnach war eine 18 Jahre alte Frankfurterin zu Fuß in der Straße unterwegs. Als sie am dortigen Rewe-Markt vorbeikam, wurde sie von zwei Männern angesprochen und mehrfach beleidigt.

Die junge Frau fragte die beiden Männer nach dem Grund für deren Feindseligkeit, dann eskalierte die Situation: Die Täter griffen die 18-Jährige an und schlugen mehrfach auf sie ein. Danach flohen die Angreifer in unbekannte Richtung.

Frankfurt: Fahndung in Frankfurt nach bewaffnetem Raubüberfall auf Eisernem Steg
Frankfurt Kriminalität Fahndung in Frankfurt nach bewaffnetem Raubüberfall auf Eisernem Steg

Die Polizei spricht klar von einem queer-feindlichen Angriff, die Frankfurterin wurde also beleidigt und geschlagen, weil sie - offenbar erkennbar - der LGBTQ-Community angehört.

Fahndung nach queer-feindlichem Angriff im Frankfurter Berg

Die Frankfurter Polizei fahndet nach zwei unbekannten Männern, die eine 18-jährige Frankfurterin auf offener Straße attackierten. (Symbolbild)
Die Frankfurter Polizei fahndet nach zwei unbekannten Männern, die eine 18-jährige Frankfurterin auf offener Straße attackierten. (Symbolbild)  © Jan Woitas/dpa

Das Polizeipräsidium nimmt den Vorfall sehr ernst und fahndet nach den beiden Angreifern. Zu beiden Männern liegen Beschreibungen vor.

Der erste Täter wird wie folgt beschrieben:

  • circa 1,80 Meter groß
  • von breiter Statur
  • schwarze Haare
  • grüne Augen
Frankfurt: Waffen, Drogen und jede Menge Luxus: Polizei nimmt Dealerbande hoch!
Frankfurt Kriminalität Waffen, Drogen und jede Menge Luxus: Polizei nimmt Dealerbande hoch!

Der Mann war mit einer roten Hose und einem schwarzen T-Shirt bekleidet.

Zu dem zweiten Täter liegt diese Beschreibung vor:

  • etwa 1,80 Meter groß
  • kurze Haare
  • schwarzes T-Shirt
  • graue Hose

Zeugen, die Hinweise zu dem queer-feindlichen Angriff im Frankfurter Berg oder den beiden Tätern geben können, sollen sich bitte unter der Telefonnummer 06975511400 bei der Polizei melden.

Zwei queer-feindliche Attacken am Wochenende in Frankfurt

Auch am zurückliegenden Wochenende kam es in der Mainmetropole zu zwei von der Polizei als queer-feindlich eingeschätzten Attacken.

Bei der U-Bahnstation Bornheim Mitte wurde laut Polizei am Freitagabend eine 31 Jahre alte Frau von einem Unbekannten beleidigt und dann mit Pfefferspray und Schlägen angegriffen.

Am frühen Sonntagmorgen griff ein junger Mann Mitarbeiter einer Bar in der Alten Gasse in der Frankfurter City an. Der mutmaßliche Täter, ein 22-Jähriger, konnte festgenommen werden. Gegen ihn werde nun wegen des Verdachts der Körperverletzung, der Bedrohung und der Beleidigung ermittelt.

Titelfoto: Montage: 5vision Media/dpa, Arnulf Stoffel/dpa

Mehr zum Thema Frankfurt Kriminalität: