Frankfurt: Frau auf offener Straße angegriffen und beraubt

Frankfurt am Main - Eine 24-jährige Frau wurde am helllichten Tag überfallen, auf einen Spielplatz gezerrt und beraubt - die Polizei in der Mainmetropole Frankfurt fahndet nach dem Täter und sucht Zeugen.

In Frankfurt/Bergen-Enkheim kam es zu einem Raubüberfall am helllichten Tag: Die Polizei fahndet nach einem etwa 190 Zentimeter großen Mann. (Symbolbild)
In Frankfurt/Bergen-Enkheim kam es zu einem Raubüberfall am helllichten Tag: Die Polizei fahndet nach einem etwa 190 Zentimeter großen Mann. (Symbolbild)  © Montage: Henning Kaiser/dpa, Andreas Arnold/dpa

Der Raubüberfall ereignete sich bereits am zurückliegenden Montagvormittag in der Erich-Kästner-Straße in Frankfurt/Bergen-Enkheim, wie das Polizeipräsidium Frankfurt mitteilte.

Demnach war das Opfer, die Leiterin eines Einkaufmarkts in der Viktor-Slotosch-Straße, gegen 10.30 Uhr zu Fuß in der Erich-Kästner-Straße unterwegs. Die 24-Jährige hatte die Markteinnahmen bei sich, da sie das Bargeld in einer nahe gelegenen Bank einzahlen wollte.

In Höhe der Hausnummer 17 wurde die junge Frau von einem bislang unbekannten Mann angegriffen. Der Kriminelle überwältigte die 24-Jährige und zerrte sie auf einen angrenzenden Spielplatz.

Frankfurt: Pfefferspray-Attacke vor dem "MyZeil" in Frankfurt: Drei Menschen in Klinik
Frankfurt Kriminalität Pfefferspray-Attacke vor dem "MyZeil" in Frankfurt: Drei Menschen in Klinik

"Dort riss der Täter der Geschädigten die schwarze Börse aus der Hand und flüchtete mit den Einnahmen des Marktes in Höhe von mehreren Tausend Euro in Richtung Laurentiusstraße", fügte ein Sprecher hinzu.

Nach Raubüberfall in Frankfurt/Bergen-Enkheim: Polizei sucht Zeugen

Die Polizei in Frankfurt leitete umgehend nach der Alarmierung eine Fahndung nach dem Räuber ein, jedoch ohne Erfolg. Die Suche nach dem Mann dauert an.

Zu ihm liegt diese Beschreibung vor:

  • circa 190 Zentimeter groß
  • schwarze Kapuzenjacke
  • dunkler Schlauchschal, bei dem Raub ins Gesicht gezogen.

Hinweise auf den Gesuchten nimmt das 18. Polizeirevier in Frankfurt am Main unter der Telefonnummer 06975511800 entgegen.

Titelfoto: Montage: Henning Kaiser/dpa, Andreas Arnold/dpa

Mehr zum Thema Frankfurt Kriminalität: