Versuchte Vergewaltigung in Frankfurt: Täter tritt junge Frau gegen den Kopf

Frankfurt am Main - In der S-Bahn-Station "Mühlberg" in Frankfurt am Main kam es am Wochenende zu einer brutalen Sex-Attacke gegen eine 22-jährige Frau – die Fahndung nach dem Täter läuft.

Versuchte Vergewaltigung am Wochenende in Frankfurt am Main: Die Polizei fahndet nach dem Täter und sucht Zeugen (Symbolbild).
Versuchte Vergewaltigung am Wochenende in Frankfurt am Main: Die Polizei fahndet nach dem Täter und sucht Zeugen (Symbolbild).  © Montage: TAG24, Boris Roessler/dpa

Der Angriff erfolgte bereits in der Nacht von Samstag auf Sonntag, wie die Polizei in Frankfurt am Montag mitteilte.

Demnach betrat die 22-Jährige am Sonntag gegen 0.20 Uhr die S-Bahn-Station in der Offenbacher Landstraße. Hier wurde sie von einem unbekannten Mann angesprochen, der versuchte, die junge Frau in ein Gespräch zu verwickeln.

Die Frau aus dem Landkreis Mainz-Bingen lehnte dies jedoch ab und wollte sich von dem Mann entfernen. Dabei kam es zu dem Angriff, der nach Einschätzung der Polizei in einer versuchten Vergewaltigung gipfelte.

Wiederbelebung eines Football-Riesen: Frankfurt Galaxy ist wieder da!
Frankfurt Regionalsport Wiederbelebung eines Football-Riesen: Frankfurt Galaxy ist wieder da!

Der Täter folgte der 22-Jährigen, "stieß sie zu Boden und begann, sie zu küssen und ihre Hose zu öffnen", schilderte ein Polizeisprecher den Ablauf der Sex-Attacke.

Zum Glück wehrte sich die junge Frau nach Leibeskräften, weshalb der Angreifer schließlich die versuchte Vergewaltigung abbrach.

Der Mann stand auf und trat der Frau gegen den Hinterkopf. Ebenso spuckte er sein Opfer an, bevor er ihr ein Smartphone entriss und floh.

"Durch den Tritt wurde die Geschädigte leicht verletzt", ergänzte der Sprecher.

Sex-Attacke in der S-Bahn-Station "Mühlberg": Polizei fahndet nach Täter

Die Polizei fahndet intensiv nach dem Täter.

Der Mann wird wie folgt beschrieben:

  • etwa 170 bis 175 Zentimeter groß
  • von dunkler Hautfarbe
  • kurze, schwarze Haare.

Ferner heißt es, der Angreifer habe "fließend Deutsch ohne Akzent" gesprochen.

Hinweise auf dem Gesuchten nimmt die Polizei in Frankfurt unter der Telefonnummer 069/75551399 entgegen.

Titelfoto: Montage: TAG24, Boris Roessler/dpa

Mehr zum Thema Frankfurt Kriminalität: