Autozug stand lichterloh in Flammen: Bahnstrecke Frankfurt-Gießen wieder offen

Butzbach - In Butzbach (Wetteraukreis) nördlich von Frankfurt am Main hat am Nachmittag des gestrigen Freitags plötzlich ein Waggon eines Autozugs lichterloh in Flammen gestanden.

Die Feuerwehr konnte ein Übergreifen der Flammen auf weitere Waggons verhindern.
Die Feuerwehr konnte ein Übergreifen der Flammen auf weitere Waggons verhindern.  © Feuerwehr Butzbach

Deshalb wurde die Bahnstrecke zwischen Frankfurt und Gießen laut der Deutschen Bahn zunächst gesperrt. Züge im Fernverkehr entfielen oder mussten demnach umgeleitet werden, was zu Verspätungen von etwa zehn Minuten führte. Am Samstagnachmittag konnte die Strecke nach Reparaturarbeiten an der Oberleitung mittlerweile wieder freigegeben, wie eine Bahnsprecherin bestätigte.

Der Autozug war von Frankfurt in nördlicher Richtung unterwegs gewesen, als es auf dem Waggon plötzlich zu brennen begann. Wie eine Sprecherin der Feuerwehr Butzbach noch am späten Freitagabend mitteilte, habe ein Anwohner im südlich von Butzbach gelegenen Ostheim die Flammen bemerkt und daraufhin gegen 15.45 Uhr die Feuerwehr alarmiert.

Im Butzbacher Bahnhof hielt der mit Hybrid-SUVs der Oberklasse beladene Güterzug demnach dann an und die Löscharbeiten im von der Polizei abgesperrten Bereich konnten beginnen. Zuvor sei wegen der massiven Wärmeentwicklung die Oberleitung abgerissen.

Frankfurt: Wohnhaus-Brand in Frankfurt: Eine Frau in Klinik
Frankfurt Feuerwehreinsatz Wohnhaus-Brand in Frankfurt: Eine Frau in Klinik

Mehrere Trupps der Feuerwehr bekämpften dann laut der Sprecherin den Brand von zwei Seiten, während sich Spezialisten um die Erdung der abgerissenen Oberleitung kümmerten. Ein Übergreifen der Flammen auf weitere Waggons oder die angrenzenden Gebäude habe verhindert werden können.

Es habe eine enorme Raumentwicklung gegeben und die aufsteigende Rauchsäule sei weithin sichtbar gewesen. Die Anwohner wurden gebeten, ihre Türen und Fenster geschlossen zu halten.

Durch das Feuer wurde acht Autos und Teile des Zugs zerstört. Die Höhe des Schadens ist noch nicht bekannt.

Erstmeldung vom 14. September, 10.20 Uhr, zuletzt aktualisiert um 18.16 Uhr.

Titelfoto: Feuerwehr Butzbach

Mehr zum Thema Frankfurt Feuerwehreinsatz: