Linienbus brennt völlig aus, Fahrer reagiert richtig und verhindert Katastrophe

Aktualisiert: 7. November, 14.28 Uhr

Frankfurt am Main - Ein Linienbus stand am späten Samstagabend in Frankfurt am Main in Flammen und brannte völlig aus.

Das Unglück ereignete sich am späten Samstagabend auf der B43 in Frankfurt-Sachsenhausen.
Das Unglück ereignete sich am späten Samstagabend auf der B43 in Frankfurt-Sachsenhausen.  © 5vision.media

Die Frankfurter Feuerwehr veröffentlichte einen Tweet und informierte so über den Brand.

Demnach ereignete sich das Unglück auf der Bundesstraße 43 (Höhe Nordkreisel), also unweit des Fußball-Stadions "Deutsche Bank Park" in Frankfurt-Sachsenhausen.

Der Bus brenne "in voller Ausdehnung", heißt es wörtlich in der Twitter-Meldung. "Zurzeit sind zwei Rohre zur Brandbekämpfung im Einsatz. Aktuell gibt es keine Verletzten", geht der Text weiter.

Frankfurt: Neun Festnahmen: Polizei sprengt mutmaßlichen Drogenhändler-Ring in Frankfurt
Frankfurt Kriminalität Neun Festnahmen: Polizei sprengt mutmaßlichen Drogenhändler-Ring in Frankfurt

Fotos vom Unglücksort zeigen, dass die Einsatzkräfte den Omnibus nicht mehr retten konnten. Nur ein völlig verkohltes Wrack blieb übrig.

Wie die Polizei in Frankfurt später ergänzte, bemerkte der 31 Jahre alte Busfahrer während der Fahrt in Richtung Stadtmitte "Funkenflug im Bereich eines Radkastens".

Zum Glück reagierte der Fahrer genau richtig: Er stoppte den Bus auf dem Seitenstreifen.

Die rund 70 Fahrgäste konnten so den Linienbus verlassen, bevor der Wagen in Flammen aufging.

Von dem Linienbus blieb nur ein völlig verkohltes Wrack übrig.
Von dem Linienbus blieb nur ein völlig verkohltes Wrack übrig.  © 5vision.media

Vollsperrung der B43 in Frankfurt wegen abgebranntem Linienbus

Nach bisherigen Ermittlungsstand gab es bei dem Vorfall keine Verletzten. Ein herbeigerufener Ersatzbus holte die Fahrgäste ab und transportierte sie weiter.

Die B43 in Frankfurt-Sachsenhausen wurde infolge des Brandes vorübergehend voll gesperrt, die verkohlten Überreste des Omnibusses wurden abtransportiert.

Zur Brandursache gibt es noch keine Erkenntnisse. Die Ermittlungen hierzu durch die Polizei dauern an. Den entstandenen Sachschaden schätzen die Beamten auf mehrere Zehntausend Euro.

Titelfoto: 5vision.media

Mehr zum Thema Frankfurt Feuerwehreinsatz: