Shitstorm ausgelöst, als Escort bezeichnet: Influencerin von Freundin verraten

Frankfurt am Main - Sie musste die vergangenen Tage einiges aushalten: Influencerin Zara Todil (25, Instagram: zara_secret) hatte nicht nur mit einem gewaltigen Shitstorm zu kämpfen, weil sie in Dubai urlaubte und Oliver Pocher (42) sie an den Pranger stellte, sondern wurde auch noch von einer Freundin verraten!

Zara Todil (25) musste in den vergangenen Tagen so einiges durchmachen.
Zara Todil (25) musste in den vergangenen Tagen so einiges durchmachen.  © Instagram/zara_secret

Nun nannte die Influencerin weitere Details zu dem Menschen, der sie so bitterlich enttäuscht hätte.

So hätte diese Freundin, nachdem Zara in Oliver Pochers Bildschirmkontrolle aufgetaucht war, einen Kommentar verfasst, in dem sie dazu aufrief, dass Zaras Kooperationspartner sich von ihr trennen sollten! Etwas, was der Todesstoß für eine Influencerin sein kann!

Einer der Kooperationspartner machte von dem Aufruf einen Screenshot - bevor der Post wieder merkwürdigerweise verschwand und schickte ihn an Zara.

Frankfurt: Diebstahlserie in Hessen: E-Bikes im Wert von Zehntausenden Euro gestohlen
Frankfurt Kriminalität Diebstahlserie in Hessen: E-Bikes im Wert von Zehntausenden Euro gestohlen

Offenbar hatte ihre Freundin, die zuvor immer mit einem Fake-Account intrigiert hatte, aus Versehen ihren echten Account für ihren Hetz-Kommentar verwendet!

"Geisteskrank, oder? Einfach Menschen, mit denen ich bin, hintenrum versucht meine Kooperationen zu beenden und Shitstorm verursacht", erklärt die Frankfurterin schockiert.

Und das auch noch von einer Person, der sie sehr nahe stand! So wäre sie in schlechten Zeiten immer für die Freundin da gewesen und hätte ihr sogar mal mit 33.000 Euro ausgeholfen, ohne es zurückzuverlangen!

Zara will rechtlich gegen ihre ehemalige Freundin vorgehen

Gleich mehrfach soll die "Verräterin" gegen Zara intrigiert haben.
Gleich mehrfach soll die "Verräterin" gegen Zara intrigiert haben.  © Instagram/zara_secret

Doch diesen Verrat will Zara nun nicht auf sich sitzen lassen. Nachdem sie die letzte Zeit damit verbracht hat zu trauern, will sie nun auf Angriff gehen und rechtlich gegen ihre ehemalige Freundin vorgehen.

"Und jetzt darfst du mal rechnen, für wie viel Schaden du durch die abgesagten Kooperationen aufkommen musst, nachdem ich belegen kann, dass es imageschädigend war und eine Lüge", wütet sie in einem Instagram-Post.

Doch nicht nur Instagram ist von dem Verrat betroffen. Auch privat musste Zara einiges einstecken.

Frankfurt: Tödliche Flammenhölle: 13-jähriges Kind stirbt bei Wohnhausbrand
Frankfurt Feuerwehreinsatz Tödliche Flammenhölle: 13-jähriges Kind stirbt bei Wohnhausbrand

So gestand sie mit brüchiger Stimme etwa: "Wisst ihr, wie beschämend das für mich ist, wenn man wirklich in seinem Leben hart gearbeitet hat und dann Menschen einfach kommen und sagen, sie macht Escort."

Und auch das Rätsel um ihr zerkratztes Auto scheint gelöst zu sein: "Mein Auto komplett beschädigt und zerkratzt... Alles Videoüberwacht! Aber ich konnte erst mal nichts damit anfangen, weil ich nicht erkennen konnte, wer das sein soll - aber jetzt? Puh! Eins zu eins selbe Figur - und deine Figur Madame, ist ja etwas 'auffälliger', weshalb es eins zu eins trifft."

Die Initialen ihrer Verräterin verriet sie dann auch noch: Y. T.

Titelfoto: Instagram/zara_secret

Mehr zum Thema Frankfurt am Main: