Junge Frau (27) stirbt bei Horror-Crash, doch ihr Hund überlebt

Wiesbaden - Auf der L3028 kam es am Montagmorgen zu einem tödlichen Verkehrsunfall.

Das Foto zeigt den stark beschädigten VW Lupo.
Das Foto zeigt den stark beschädigten VW Lupo.  © Wiesbaden112.de/Sebastian Stenzel

Eine 27 Jahre alte Frau war gegen 7 Uhr mit ihrem VW Lupo zwischen Wiesbaden-Medenbach und Wiesbaden-Nordenstad (Hessen) unterwegs.

Nachdem sie über den zwischen Wiesbaden-Breckenheim und Wiesbaden-Igstadt gelegenen Kreisel auf die L3028 in Richtung Medenbach aufgefahren war, stieß der VW aus noch unbekannter Ursache frontal mit dem Opel Mokka einer 37-jährigen Frau aus dem Main-Taunus-Kreis zusammen, wie die Polizei erklärte.

Die beiden Autos schleuderten infolge des heftigen Zusammenstoßes auf die Grünstreifen rechts und links der Fahrbahn. Der VW Lupo war nach dem Crash schwer beschädigt. Die 27-Jährige wurde in ihrem Auto eingeklemmt. Sie musste von der Feuerwehr befreit werden.

Tödlicher Unfall in Frankfurt: Schüler (†13) von Straßenbahn erfasst
Frankfurt Unfall Tödlicher Unfall in Frankfurt: Schüler (†13) von Straßenbahn erfasst

Die herbeigeeilten Rettungskräften konnten das Leben der Frau jedoch nicht mehr retten. Ihre Verletzungen waren zu schwer, sie starb noch an der Unfallstelle.

Hund überlebt den Unfall

Im Bildvordergrund ist der Opel Mokka zu sehen, links hinten steht der VW.
Im Bildvordergrund ist der Opel Mokka zu sehen, links hinten steht der VW.  © Wiesbaden112.de/Sebastian Stenzel

Die Opel-Fahrerin wurde ebenfalls schwer verletzt, überlebte den Unfall aber glücklicherweise. Sie kam in ein Krankenhaus.

Die Genaue Unfallursache ist nun Gegenstand der polizeilichen Ermittlungen. Es lägen erste Hinweise vor, dass die Fahrerin des VW Lupo aus bisher ungeklärter Ursache mit ihrem Fahrzeug auf die Gegenspur geraten sein könnte, wie die Polizei weiter mitteilte.

Die verstorbene Lupo-Fahrerin hinterlässt einen Hund, der mit ihr im Auto saß. Das Tier überlebt den Crash bei Wiesbaden wie ein Zeuge TAG24 berichtete.

Auto überschlägt sich bei heftigem Unfall auf B43: Fünf Personen schwer verletzt
Frankfurt Unfall Auto überschlägt sich bei heftigem Unfall auf B43: Fünf Personen schwer verletzt

Ein Sprecher des Polizeipräsidiums Westhessen bestätigte die Information. Demnach wurde der Hund von der Feuerwehr in ein Tierheim gebracht.

Der Hund der 27-Jährigen wurde von der Feuerwehr in ein Tierheim gebracht.
Der Hund der 27-Jährigen wurde von der Feuerwehr in ein Tierheim gebracht.  © Wiesbaden112.de/Sebastian Stenzel

Mehr zum Thema Frankfurt Unfall: