Zehn Jahre nach Mord-Anschlag: Landtagspräsident ruft zur Wachsamkeit auf

Frankfurt/Wiesbaden - Zum zehnten Jahrestag des islamistisch motivierten Mordanschlags am Frankfurter Flughafen hat der hessische Landtagspräsident Boris Rhein (49, CDU) zur Wachsamkeit gemahnt.

Boris Rhein (49, CDU), Präsident des Landtages in Hessen, hält am 2. Februar 2020 eine Rede. Jetzt hat er zur Wachsamkeit gemahnt.
Boris Rhein (49, CDU), Präsident des Landtages in Hessen, hält am 2. Februar 2020 eine Rede. Jetzt hat er zur Wachsamkeit gemahnt.  © Andreas Arnold/dpa

"Die Tat erinnert uns daran, dass unsere Demokratie von extremistischen Gewalttätern infrage gestellt und attackiert wird. Wir müssen gegenüber allen Feinden unserer freiheitlichen Gesellschaft wachsam bleiben", sagte er am Dienstag in Wiesbaden.

Am 2. März 2011 hatte ein damals 21-Jähriger am Flughafen einen Bus der amerikanischen Streitkräfte angegriffen und darin zwei US-Soldaten erschossen, weitere Männer wurden schwer verletzt.

Ein Gericht verurteilte ihn wegen Mordes und Mordversuchs zu lebenslanger Haft und stellte die besondere Schwere der Schuld fest.

Titelfoto: Andreas Arnold/dpa

Mehr zum Thema Frankfurt am Main:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0