Psychisch kranker Mann (50) sorgt für SEK-Einsatz in Hamburg

Hamburg - Großeinsatz! In Hamburg waren am Samstagmittag zahlreiche Kräfte der Polizei in Alarmbereitschaft.

Ein psychisch kranker Mann (50) hat am Samstagmittag einen SEK-Einsatz in Hamburg ausgelöst.
Ein psychisch kranker Mann (50) hat am Samstagmittag einen SEK-Einsatz in Hamburg ausgelöst.  © Lenthe-Medien/Reimer

Wie eine Sprecherin des Lagedienstes gegenüber TAG24 erklärte, hatte sich gegen 10.45 Uhr ein Mann über den Notruf gemeldet.

Im Verlauf des Gesprächs wurde deutlich, dass sich der 50-Jährige in einem psychischen Ausnahmezustand befand.

Da der Mann angab, im Besitz mehrerer Waffen, unter anderem Messer, zu sein und eine Eigengefährdung nicht ausgeschlossen werden konnte, wurde das Spezialeinsatzkommando (SEK) alarmiert.

Hamburger Zoll kontrolliert Container aus China - und stößt auf gefährliche Fracht
Hamburg Crime Hamburger Zoll kontrolliert Container aus China - und stößt auf gefährliche Fracht

Um 11.55 Uhr gelang es der Polizei schließlich, den 50-Jährigen in seiner Wohnung in der Straße Bornheide (Stadtteil Osdorf) in Gewahrsam zu nehmen.

Das SEK kam letztlich vor Ort nicht zum Einsatz. Verletzte gab es laut der Sprecherin nach derzeitigen Erkenntnissen nicht.

Der Mann wurde dennoch zur Untersuchung ins Krankenhaus gebracht.

Erstmeldung: 2. März, 12.47 Uhr. Aktualisiert: 12.58 Uhr

Titelfoto: Lenthe-Medien/Reimer

Mehr zum Thema Hamburg Crime: