Zoll warnt vor Betrugsmasche per SMS, WhatsApp & Co.

Hamburg - Der Hamburger Zoll macht auf eine Betrugsmasche per Smartphone aufmerksam.

Ob das eine Nachricht von jemandem ist, den sie kennt, oder ein Betrugsversuch? (Symbolbild)
Ob das eine Nachricht von jemandem ist, den sie kennt, oder ein Betrugsversuch? (Symbolbild)  © annademyanenko/123RF

Dabei werde behauptet, dass ein Paket nicht zugestellt oder ein Glücksspielgewinn nicht ausgezahlt werden konnte. Der Grund: Zollgebühren seien angeblich nicht bezahlt worden.

Verbreitet werden diese Nachrichten per SMS, WhatsApp oder E-Mail, so der Zoll in einer Mitteilung am Mittwoch. Mehrmals wöchentlich werde die Behörde inzwischen von Bürgern angerufen, die davon betroffen sind.

Die Nachrichten enthalten eine Aufforderung zur Zahlung der vermeintlichen Zollabgaben per Link. Wer darauf klicke, werde aufgefordert, seine Bankdaten anzugeben oder eine Überweisung zu tätigen.

SEK-Einsatz in Hamburg - Mann verletzt im Krankenhaus, eine Frau abgeführt
Hamburg Crime SEK-Einsatz in Hamburg - Mann verletzt im Krankenhaus, eine Frau abgeführt

Dabei hantelt es sich aber nicht um eine Mitteilung des Zolls, einer Transport- oder einer Gewinnspielfirma, sondern um eine Betrugsmasche. Daher rät der Zoll dazu, die Nachricht einfach zu löschen.

Mit Nachrichten wie dieser versuchen Betrüger, per SMS an Euer Geld zu kommen.
Mit Nachrichten wie dieser versuchen Betrüger, per SMS an Euer Geld zu kommen.  © Zoll

Die Behörde weist darauf hin, dass sie niemals auf diese Art an Paket- oder Warenempfänger herantrete.

Titelfoto: annademyanenko/123RF

Mehr zum Thema Hamburg Crime: