Flammeninferno in Hamburg: Warnung für Teile der Stadt aktualisiert

Hamburg - Großbrand in Hamburg: Mehr als 150 Feuerwehrleute sind im Stadtteil Rothenburgsort im Einsatz. Dort steht eine Lagerhalle in Flammen. Für weite Teile der Stadt gilt eine Warnmeldung.

Vom Brandort steigt eine riesige Rauchsäule auf.
Vom Brandort steigt eine riesige Rauchsäule auf.  © Blaulicht-News.de

Der Brand brach am Samstag gegen kurz vor Mitternacht auf einem Gelände in der Billstraße aus.

Dort brannte es auf einem 200 Quadratmeter großen Sammelplatz für Unrat, alte Elektrogeräte wie Kühlschränke und Waschmaschinen, Sperrmüll sowie Seecontainer.

Von dort griff das Feuer auf eine etwa 25 mal 40 Meter große Lagerhalle über, in der Teppiche und Möbel gelagert waren.

Van kollidiert mit Lkw: Zwei Erwachsene und ein Kind (10) verletzt!
Hamburg Unfall Van kollidiert mit Lkw: Zwei Erwachsene und ein Kind (10) verletzt!

Das Gebäude stand schnell komplett in Flammen. Über dem Brandort stieg eine riesige Rauchsäule auf, die weit über der Stadt zu sehen war.

Der Wind trieb den Qualm weit in den Westen der Stadt. Deswegen warnt die Feuerwehr die Bevölkerung – auch per App KatWarn.

Von Billstedt, Billbrook, Rothenburgsort westlich bis Altona, Sternschanze und zur Landesgrenze nach Schleswig-Holstein (Wedel) sollten Anwohner Fenster und Türen geschlossen halten. Alle Lüftungen sollten ausgeschaltet werden.

Es bestehe aber keine konkrete Gefahr.

Diese Hamburger Stadtteile sind von der Warnung betroffen

Die Feuerwehr hat eine Warnung für weite Teile Hamburgs veröffentlicht.
Die Feuerwehr hat eine Warnung für weite Teile Hamburgs veröffentlicht.  © Screenshot/warnung.bund.de

Feuerwehr Hamburg ist im Großeinsatz

Feuerwehrleute kämpfen gegen die Flammen.
Feuerwehrleute kämpfen gegen die Flammen.  © Blaulicht-News.de
Die Lagerhalle samt Inhalt steht komplett in Flammen.
Die Lagerhalle samt Inhalt steht komplett in Flammen.  © Blaulicht-News.de

Die Brandursache ist unklar ebenso wie die Schadenhöhe.

Die Feuerwehr konnte die Ausbreitung des Brandes auf weitere Lagerhallen verhindern. Der Einsatz läuft noch.

Von dem Brand ist auch der HVV betroffen. Die S-Bahn Hamburg musste in der Nacht die Strecke der Linie S21 zwischen Hauptbahnhof und Tiefstack sperren.

Daher wurde ein Ersatzverkehr mit Taxis zwischen Berliner Tor und Tiefstack eingerichtet.

Update, 11.10 Uhr: THW im Einsatz

THW und Feuerwehr sind am Sonntagvormittag weiter im Einsatz an der Brandstelle.
THW und Feuerwehr sind am Sonntagvormittag weiter im Einsatz an der Brandstelle.  © Citynewstv

Bislang gibt es keine Entwarnung. In weiten Teilen Hamburg gilt weiterhin: Fenster und Türen zu.

Der Großbrand ist aber inzwischen gelöscht. Die Feuerwehr ist derzeit mit den Nachlöscharbeiten beschäftigt.

Dazu wird auch das THW eingesetzt, das mit einem Radlader den verbrannten Müll beiseite räumt, um mögliche Glutnester zu finden.

20-Jährigem wird Koffer geklaut: Dann sieht er einen Mann, der seine Kleidung trägt
Hamburg Crime 20-Jährigem wird Koffer geklaut: Dann sieht er einen Mann, der seine Kleidung trägt

Bei Tageslicht werden die gewaltigen Ausmaße des Brandes erst richtig deutlich.

Die S-Bahn hat den Verkehr auf der Linie S21 wieder aufgenommen. Allerdings halten die Züge nicht in Rothenburgsort.

Ab Tiefstack gibt es Ersatzverkehr mit Bussen.

Update, 15.10 Uhr: Warnung aktualisiert

Die Feuerwehr ist weiterhin im Einsatz und mit den Nachlöscharbeiten beschäftigt.

Außerdem wurde die Warnung aktualisiert. Sie gilt jetzt nur noch für die Bereiche Rothenburgsort, Innenstadt, Hafencity, Ottensen und Altona.

Dort kann es durch die Brandgase zu Geruchsbelästigung kommen.

Update, 16 Uhr: Einsatz dauert an

Die Feuerwehr Hamburg war zu Spitzenzeiten mit über 150 Einsatzkräften von Berufsfeuerwehr und Freiwilliger Feuerwehr im Einsatz. Menschen wurden bei dem Brand zum Glück nicht verletzt.

Der Einsatz dauert aktuell weiter an. Noch immer werden Brandnester in der Halle gelöscht.

Update, 18 Uhr: Entwarnung

Endlich Entwarnung! Die Feuerwehr schrieb auf Twitter, dass es keine Geruchsbelästigung wegen des Brandes mehr gibt.

Es wird aber weiter nachgelöscht.

Titelfoto: Blaulicht-News.de

Mehr zum Thema Hamburg Feuerwehreinsatz: