Fußgänger wird von Auto angefahren: Er verliert sein linkes Bein und seinen Hund (†)

Hamburg - Tragischer Vorfall in der Hamburger Hafencity! Ein 41-jähriger Fußgänger ist am Samstagabend zusammen mit seinem Hund von einem Auto erfasst und schwer verletzt worden. Das Tier verstarb noch an der Unfallstelle, wie die Polizei am späten Abend mitteilte.

Bei dem Unfall verlor ein 41-Jähriger sein linkes Bein.
Bei dem Unfall verlor ein 41-Jähriger sein linkes Bein.  © NEWS5 / Schröder

Bei dem Zusammenstoß gegen 17 Uhr in der Versmannstraße erlitt der 41-Jährige so schwere Verletzungen, dass sein linkes Bein abgetrennt wurde, wie ein Sprecher der Polizei gegenüber TAG24 mitteilte. Lebensgefahr bestehe aber zum Glück nicht.

Ein Reporter vor Ort berichtete zudem von einem ebenfalls durch den Unfall getöteten Hund, dies bestätigte der Sprecher zunächst allerdings nicht.

Am späten Abend erfolgte dann die traurige Gewissheit, das Tier überlebte den Unfall nicht, wie die Polizei mitteilte.

Radler übersieht entgegenkommendes Mädchen: 11-Jährige bei Unfall schwer verletzt
Hamburg Unfall Radler übersieht entgegenkommendes Mädchen: 11-Jährige bei Unfall schwer verletzt

Die zwei Insassen des beteiligten Autos wurden leicht verletzt, standen aber unter Schock. Ebenso eine Ersthelferin, die das Geschehene mit ansehen musste. Alle drei wurden vor Ort von einem Kriseninterventionsteam vom Deutschen Roten Kreuz betreut.

Die Unfallursache sei noch völlig unklar, so der Sprecher. Ein Sachverständiger soll nun den genauen Unfallhergang rekonstruieren.

Für die Dauer der Unfallaufnahme war die Versmannstraße zwischen der Baakenwerder Straße und der Baakenhafenbrücke voll gesperrt.

Erstmeldung um 18.05 Uhr, aktualisiert um 22.18 Uhr.

Titelfoto: NEWS5 / Schröder

Mehr zum Thema Hamburg Unfall: