Lastwagen will illegal wenden und übersieht Motorrad

Hamburg - Schwerer Unfall in Hamburg: Dabei gab es am Pfingstsonntag zwei Verletzte im Stadtteil Winterhude.

Der Unfall geschah beim Wendeversuch auf der Barmbeker Straße in Hamburg.
Der Unfall geschah beim Wendeversuch auf der Barmbeker Straße in Hamburg.  © Lenthe-Medien/Schmid

Das Unglück geschah gegen 10.40 Uhr, sagte ein Sprecher des Lagedienstes der Polizei zu TAG24.

Ein Lastwagen fuhr auf der Barmbeker Straße in Richtung Innenstadt und wollte zwischen Jarrestraße und Weidestraße trotz durchgezogener Linie wenden. Dabei übersah der Fahrer ein Motorrad, das links neben ihm auf der Abbiegerspur fuhr.

Der 38 Jahre alte Kradfahrer wich dem Laster aus und geriet auf die Gegenfahrbahn. Dort stieß er mit einem Roller zusammen, der von einem 30-Jährigen gelenkt wurde.

Baum stürzt auf die Fahrbahn, Audi kann nicht mehr ausweichen
Hamburg Unfall Baum stürzt auf die Fahrbahn, Audi kann nicht mehr ausweichen

Beide Fahrer stürzten und blieben verletzt auf dem Asphalt liegen. Der 30-Jährige erlitt leichte Verletzungen, der 38-Jährige schwere. Der Rettungsdienst brachte beide Männer in Kliniken.

Barmbeker Straße voll gesperrt

Offenbar kollidierte auch ein Unfallbeteiligter mit der Front des Lastwagens.
Offenbar kollidierte auch ein Unfallbeteiligter mit der Front des Lastwagens.  © Lenthe-Medien/Schmid

Nach Polizeiangaben gab es keine Kollision mit dem Lastwagen, doch auf Fotos sind deutlich Schäden im linken Frontbereich der Fahrerkabine zu erkennen.

Bei dem Lastwagen handelte es sich anscheinend um einen Schwertransport, der mit Sicherungsfahrzeug unterwegs war, wie auf Bildern vom Unfallort zu sehen ist. Die Polizei ermittelt zur Unfallursache.

Wegen des Einsatzes war die Barmbeker Straße/B5 zwischen Jarrestraße und Weidestraße auch am frühen Nachmittag in beide Richtungen gesperrt.

Titelfoto: Lenthe-Medien/Schmid

Mehr zum Thema Hamburg Unfall: