Mann kracht mit Mini in Baustelle: War er betrunken?

Hamburg - Heftiger Unfall in Hamburg: Am gestrigen Donnerstag ist ein Mann in der Hansestadt mit seinem Wagen in eine Baustelle gekracht. Womöglich war er betrunken.

Ein Mann ist am späten Donnerstagabend in Hamburg mit seinem Wagen in eine Baustelle gekracht.
Ein Mann ist am späten Donnerstagabend in Hamburg mit seinem Wagen in eine Baustelle gekracht.  © Lars Ebner

Wie ein Sprecher des Lagedienstes der Polizei am heutigen Freitag auf TAG24-Nachfrage erklärte, ereignete sich der Crash gegen 23.43 Uhr auf der Glinder Straße.

Aus noch ungeklärter Ursache krachte der Mini-Fahrer mit seinem Auto in die dortige Baustelle - bereits seit dem 2. Mai ist die Glieder Straße eigentlich voll gesperrt.

Obwohl der Wagen dabei erheblich beschädigt wurde, konnte sich der Mann selbstständig aus dem Wrack befreien und blieb unverletzt.

Baum stürzt auf die Fahrbahn, Audi kann nicht mehr ausweichen
Hamburg Unfall Baum stürzt auf die Fahrbahn, Audi kann nicht mehr ausweichen

Laut dem Sprecher gab es bei dem Fahrer Anzeichen auf Alkoholkonsum, weshalb die alarmierten Beamten den Mann mit auf die Wache nahmen und eine Blutprobe anordneten.

Die Ermittlungen zur genauen Unfallursache laufen.

Titelfoto: Lars Ebner

Mehr zum Thema Hamburg Unfall: