Sturm-Drama auf der Elbe! Fähre wird von Wassermassen überrollt, Frontscheibe hält nicht stand

Hamburg - Am Donnerstagmorgen verunglückte eine Hamburger Passagier-Fähre der Linie 68 zwischen Teufelsbrück und Airbus in Höhe Finkenwerder in der durch das Orkantief "Ylenia" tobenden Elbe.

Die Scheiben der Hafenfähre Tollerort werden repariert.
Die Scheiben der Hafenfähre Tollerort werden repariert.  © Daniel Bockwoldt/dpa/Daniel Bockwoldt

Wie ein Sprecher der Polizei auf TAG24-Nachfrage mitteilte, wurde die Fähre gegen 9.30 Uhr durch eine Frontalwelle in unglücklich getroffen, wodurch die beiden Frontscheiben des Schiffs zu Bruch ging.

Anschließend sei die Fähre trotz Schäden an Bord weiter bis zum Airbus-Anleger gefahren, wo alle etwa acht Passagiere selbstständig, aber völlig durchnässt, aussteigen konnten. Das Schiff wurde indes zum Hapag-Anleger gebracht.

Ein Teil der Fahrgäste sei unverletzt aber tropfnass zurück in Richtung Teufelsbrück gefahren, andere begaben sich zu ihrer Arbeitsstelle.

Motorradfahrer stirbt bei Unfall in Hamburg, 13-Jährige muss alles mit ansehen
Hamburg Unfall Motorradfahrer stirbt bei Unfall in Hamburg, 13-Jährige muss alles mit ansehen

Darunter auch drei verletzte Personen, eine 47- jährige Frau und zwei Männer (32 und 35 Jahre alt), die sich zunächst vom Airbus Betriebsarzt untersuchen ließen.

Der 32-Jährige hatte Schnittwunden erlitten und wurde später zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Die 47-Jährige und der 35-Jährige wurden nur leicht verletzt.

Zunächst war der Polizei nur eine verletzte Person bekannt.

Mehrere Videos auf YouTube zeigen das volle Ausmaß des Unglücks.

Die Wasserschutzpolizei hat die Ermittlungen zum Unfall aufgenommen.

Ein YouTube-Video zeigt das Ausmaß des Unglücks

Aktualisiert um 16.26 Uhr.

Titelfoto: Daniel Bockwoldt/dpa/Daniel Bockwoldt

Mehr zum Thema Hamburg Unfall: