Brutaler Überfall mit Pistole auf Juwelier: Wer kennt diesen Mann?

Düsseldorf - Am gestrigen Donnerstagabend kam es gegen 18 Uhr auf der Friedrichstraße in Düsseldorf-Friedrichstadt zu einem brutalen Raubüberfall auf einen Juwelier. Die Polizei fahndet nach den Tätern.

Mit diesem Bild fahndet die Düsseldorfer Polizei aktuell nach einem Verdächtigen. Der soll gemeinsam mit einem Komplizen einen Juwelier brutal überfallen haben.
Mit diesem Bild fahndet die Düsseldorfer Polizei aktuell nach einem Verdächtigen. Der soll gemeinsam mit einem Komplizen einen Juwelier brutal überfallen haben.  © Bildmontage: Carsten Rehder/dpa, Polizei Düsseldorf

Bei dem Raub wurde der 60-jährige Juwelier verletzt. Er musste zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden. Das teilte das zuständige Raubkommissariat Düsseldorf am heutigen Freitag mit.

Demnach sollen die beiden Männer nach bisherigem Ermittlungsstand zunächst an die Tür des bereits verschlossenen Geschäfts geklopft haben.

Nachdem der allein anwesende 60-Jährige diese entriegelte, zog einer der beiden Verdächtigen eine schwarze Pistole. Anschließend soll eine Rangelei zwischen dem Juwelier und den beiden Männern ausgebrochen sein.

Rentner sitzt auf Parkbank und wird krankenhausreif geprügelt: Wer kennt diesen Messer-Mann?
Fahndung Rentner sitzt auf Parkbank und wird krankenhausreif geprügelt: Wer kennt diesen Messer-Mann?

Dabei schlug der zweite Täter mit einem Hammer auf den 60-Jährigen ein. Als er bereits am Boden lag, feuerte der andere Mann mit einer Gas-Pistole auf den Juwelier.

Suche mit Spürhunden bleibt erfolglos - Polizei startet Öffentlichkeitsfahndung

Währenddessen soll der zweite Täter mit seinem Hammer eine Vitrine zerstört und mindestens eine Luxusuhr entwendet haben.

Danach flüchteten die beiden Gesuchten auf die Straße und fuhren dann, mutmaßlich mit einem VW, davon. Die Polizei setzte noch am Abend Spürhunde ein, um die beiden Männer zu finden - erfolglos.

Nun bittet die Polizei um Mithilfe der Bürgerinnen und Bürger: Habt ihr etwas beobachtet und könnt Angaben zu dem Vorfall machen? Dann meldet Euch bei der Düsseldorfer Polizei unter der Rufnummer 0211-8700.

Titelfoto: Bildmontage: Carsten Rehder/dpa, Polizei Düsseldorf

Mehr zum Thema Fahndung: