Obdachloser in Darmstädter City brutal totgeschlagen: 15-Jähriger steht vor Gericht

Darmstadt - Die Tat sorgte für Entsetzen: Ein Obdachloser wird mitten in Darmstadt so brutal getreten und geschlagen, dass er einen Tag später stirbt. Nun sitzt ein Jugendlicher auf der Anklagebank.

Der 15-Jährige soll den Obdachlosen zunächst gemeinsam mit seinem Bruder (18) auf dem Luisenplatz in Darmstadt ausgeraubt haben. Später sei er zurückgekommen und habe den Mann so heftig geschlagen und getreten, dass dieser an seinen Verletzungen starb. (Archivbild)
Der 15-Jährige soll den Obdachlosen zunächst gemeinsam mit seinem Bruder (18) auf dem Luisenplatz in Darmstadt ausgeraubt haben. Später sei er zurückgekommen und habe den Mann so heftig geschlagen und getreten, dass dieser an seinen Verletzungen starb. (Archivbild)  © Susann Prautsch/dpa

Vor dem Landgericht Darmstadt hat der Prozess gegen einen 15-Jährigen wegen Mordes an einem Obdachlosen begonnen.

Der Jugendliche soll in der Nacht zum 15. November 2023 in der Innenstadt von Darmstadt den 57-jährigen Mann mit Schlägen und Tritten so schwer verletzt haben, dass das Opfer einen Tag später im Krankenhaus starb.

Zuvor soll der 15-Jährige mit seinem 18-jährigen Bruder den Obdachlosen geschlagen und ausgeraubt haben. Der Bruder steht wegen des Überfalls ebenfalls vor Gericht, ihm wird aber nicht Mord vorgeworfen.

Getötete 14-Jährige aus Bad Emstal: Darum droht jetzt ein neuer Prozess
Gerichtsprozesse Hessen Getötete 14-Jährige aus Bad Emstal: Darum droht jetzt ein neuer Prozess

Wegen des Raubüberfalls war damals die Polizei auf den Luisenplatz gekommen. Als die Beamten wieder abgerückt waren, kam es zu der Gewalttat.

Laut Anklage war der 15-Jährige mit bulgarischer Staatsangehörigkeit wütend darüber, dass die Polizei beim Raub eingeschritten war. Diese Wut soll er an dem Obdachlosen ausgelassen haben, auch um ihn zu erniedrigen. Die Staatsanwältin sprach am Dienstag bei der Verlesung der Anklageschrift von "Vernichtungswillen". Der 15-Jährige soll den Deutschen 87 Mal gegen Kopf, Hals und Oberkörper geschlagen und getreten haben. Dann erschien erneut die Polizei.

Das Opfer starb einen Tag später im Krankenhaus an seinen schweren Verletzungen.

Der Prozess gegen den 15-Jährigen beginnt am heutigen Dienstag vor dem Landgericht Darmstadt.
Der Prozess gegen den 15-Jährigen beginnt am heutigen Dienstag vor dem Landgericht Darmstadt.  © Christoph Schmidt/dpa

Dem 15-Jährigen drohen zehn Jahre Haft

Der Verteidiger des 15-Jährigen beantragte nach der Anklageverlesung, die Öffentlichkeit von dem weiteren Prozess auszuschließen.

Die Kammer beschloss, die Öffentlichkeit teilweise auszuschließen. Der 18-Jährige hat eine Aussage angekündigt.

Verhandelt wird vor einer Jugendkammer, bei einer Verurteilung wegen Mordes droht dem 15-Jährigen nach Jugendstrafrecht eine Haftstrafe von zehn Jahren.

Erstmeldung von 6.11 Uhr, aktualisiert um 11.13 Uhr.

Titelfoto: Susann Prautsch/dpa

Mehr zum Thema Gerichtsprozesse Hessen: