Zeugenaussage gegen Maddie-Verdächtigen: Christian B. auf Vergewaltigungs-Video erkannt!

Braunschweig - Im Vergewaltigungsprozess gegen Christian B. hat ein Zeuge über Videos berichtet, auf denen er den Angeklagten erkannt haben will.

Im Vergewaltigungsprozess um den Maddie-Verdächtigen Christian B. hat ein weiterer Zeuge ausgesagt.
Im Vergewaltigungsprozess um den Maddie-Verdächtigen Christian B. hat ein weiterer Zeuge ausgesagt.  © Julian Stratenschulte/dpa

"Ich war schon überrascht, dass ich Christian da gesehen habe", sagte der 53-Jährige am Mittwoch vor dem Landgericht Braunschweig.

Auf zwei Videokassetten, die er aus dem Haus des Angeklagten gestohlen haben will, waren nach seinen Angaben Vergewaltigungen einer älteren Dame und eines jungen Mädchens zu sehen.

Als B. 2006 wegen Dieseldiebstahls ins Gefängnis gekommen sei, habe er ihn bestohlen. Ein Auto, Diesel und eben Videokameras mit Filmen will er mitgenommen haben. Neben viel Party- und Touristenkram habe er darauf die Szenen mit der älteren Frau und dem Mädchen gesehen.

Kinder sexuell belästigt! Maddie-Verdächtiger "stand mit offener Hose da"
Gerichtsprozesse Niedersachsen Kinder sexuell belästigt! Maddie-Verdächtiger "stand mit offener Hose da"

Die nach der Beschreibung 70 bis 80 Jahre alte Frau habe gefesselt auf dem Bett gelegen und habe den maskierten Mann angeschrien. Der habe sie ausgepeitscht. Der Zeuge will erkannt haben, wie sich der Mann ein Kondom abzog und die Toilettenspülung zu hören war.

Kurz vor Ende des Films habe der Mann auf dem Bett gesessen und seine Maske abgezogen.

Vorwurf gegen Maddie-Verdächtigen: Dreimal Vergewaltigung, zweimal Kindesmissbrauch

Der Prozess wird am Landgericht Braunschweig ausgetragen.
Der Prozess wird am Landgericht Braunschweig ausgetragen.  © Julian Stratenschulte/dpa

"Man konnte ihn erkennen, er guckte in die Kamera rein", sagte der Zeuge mit Blick auf den Angeklagten. In dem Video habe er dem Opfer dann ein Kissen auf den Kopf gedrückt und der Film sei abgebrochen.

Auf dem zweiten Video soll das an einen Pfahl gefesselte Mädchen zu B. gesagt haben: "Hi Christian, du weißt, was das hier ist. Das ist eine Vergewaltigung." Die Kameras will der Zeuge später verkauft haben, wo die Videos geblieben sind, könne er nicht mehr sagen.

Dem 47-jährigen Christian B. werden in dem Prozess drei Vergewaltigungen und zwei Fälle von sexuellem Missbrauch von Kindern in Portugal vorgeworfen.

Skandal um "Gorch Fock": Prozess gegen sechs Angeklagte gestartet
Gerichtsprozesse Niedersachsen Skandal um "Gorch Fock": Prozess gegen sechs Angeklagte gestartet

Gegen den Deutschen wird seit Jahren wegen Mordverdachts im Fall der 2007 aus einer portugiesischen Ferienanlage verschwundenen kleinen Maddie ermittelt. Die damals dreijährige Britin wurde aus einem Appartement an der Algarve entführt. Die deutschen Ermittler gehen davon aus, dass Madeleine McCann tot ist, obwohl es bisher keine Leiche gibt.

Der Fall Maddie ist nicht Gegenstand des aktuellen Verfahrens und es gilt die Unschuldsvermutung. B. sitzt derzeit eine siebenjährige Haftstrafe wegen Vergewaltigung einer US-Amerikanerin in Portugal ab.

Titelfoto: Julian Stratenschulte/dpa

Mehr zum Thema Gerichtsprozesse Niedersachsen: