Hat Horst (47) während Kur in Reha-Klinik einer Frau an die Brüste gegrapscht?

Pirna - Diese Kur wirft lange Schatten! Horst U. (47) erholte sich 2019 bei der Reha in Bad Gottleuba. Allerdings muss sich der Anhaltiner jetzt vorm Amtsgericht in Pirna verantworten, weil er in der Klinik eine Mitpatientin (54) sexuell belästigt haben soll. Er bestreitet dies vehement.

Horst U. (47) wehrt sich beim Amtsgericht Pirna gegen die Vorwürfe der sexuellen Belästigung.
Horst U. (47) wehrt sich beim Amtsgericht Pirna gegen die Vorwürfe der sexuellen Belästigung.  © Norbert Neumann

"Das ist alles frei erfunden", erklärte Horst U. entrüstet. Laut Anklage habe er im Mai 2019 beim Kuraufenthalt in Sachsen einer Frau, die am Rollator lief, erst an die Brust gefasst, sie später als "Nutte" bezeichnet.

Horst U., der sich seinerzeit von Darmoperationen erholte, sagte: "Sie saß mit mir am Tisch. Ein paar Tage lang. Ich wurde dann weggesetzt, weil es angeblich Beschwerden gab. Darum habe ich mich nicht gekümmert. Ich hatte mit mir zu tun. Und mein Arzt hat bestätigt, dass ich zu so was gar nicht in der Lage wäre."

Also hörte die Richterin die Frau, die den Kurgast angezeigt hatte. Noch immer verstört, brach diese Zeugin immer wieder in Tränen aus. "Der hat mir schon am Tisch die Hand auf den Oberschenkel gelegt." Als sie sich das verbat, habe er nur "Hab Dich nicht so" geantwortet.

"Er hat nicht aufgehört, mich dann auf Schritt und Tritt verfolgt", so die Frau, die sich im Zimmer verbarrikadierte und so lange dort ihre Mahlzeiten einnahm, bis Horst U. versetzt wurde. Auch den unvermittelten Griff an die Brust bestätigte die Frau unter Tränen.

Beim Kuraufenthalt in Bad Gottleuba soll es zum sexuellen Übergriff gekommen sein.
Beim Kuraufenthalt in Bad Gottleuba soll es zum sexuellen Übergriff gekommen sein.  © imago images/ddbd

Der Verteidiger forderte, weitere Zeugen, wie den behandelnden Arzt und die anderen Tischnachbarn, zu hören, um die Unschuld seines Mandanten zu beweisen: "Für ihn geht es um die Ehre." Der Prozess wird fortgesetzt.

Titelfoto: Montage: imago images/ddbd, Norbert Neumann

Mehr zum Thema Gerichtsprozesse Sachsen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0