Zwei Frauen mit fast 40 Stichen getötet: Kriegt 30-Jähriger lebenslang?

Itzehoe - Im Prozess gegen einen 30-jährigen Mann wegen Doppelmordes will das Landgericht Itzehoe am Dienstag (14 Uhr) das Urteil verkünden.

Vor dem Landgericht Itzehoe soll am Dienstag das Urteil gegen einen 30-Jährigen fallen, der im Juli zwei junge Frauen in Elmshorn erstochen haben soll. (Symbolfoto)
Vor dem Landgericht Itzehoe soll am Dienstag das Urteil gegen einen 30-Jährigen fallen, der im Juli zwei junge Frauen in Elmshorn erstochen haben soll. (Symbolfoto)  © Christian Charisius/dpa

Die Staatsanwaltschaft hatte am Montag eine lebenslange Freiheitsstrafe wegen Mordes gefordert.

Die Verteidigung hatte auf Totschlag plädiert und eine Freiheitsstrafe von neun Jahren und sechs Monaten beantragt.

Der angeklagte Mann aus Eritrea soll im vergangenen Juli zwei Frauen in deren Wohnung in Elmshorn erstochen haben.

Ex-Staatsanwalt wegen Vergewaltigung verurteilt: Urteil angefochten!
Gerichtsprozesse Schleswig-Holstein Ex-Staatsanwalt wegen Vergewaltigung verurteilt: Urteil angefochten!

Die Staatsanwaltschaft hatte dem Angeklagten zu Beginn des Prozesses im Januar Heimtücke vorgeworfen.

Beide Frauen im Alter von 19 und 23 Jahren, die ebenfalls aus Eritrea stammten, hätten mit der Attacke nicht rechnen können.

Eines der Opfer erlitt der Anklage zufolge 18 Stiche und Schnitte, das andere 20. Die toten Frauen waren in einer Wohnung in der Elmshorner Innenstadt gefunden worden.

Titelfoto: Christian Charisius/dpa

Mehr zum Thema Gerichtsprozesse Schleswig-Holstein: