Penis, Mund, Nase abgeschnitten: Mann verstümmelt eigenen Vater

Mykolajiw - Im Gebiet Mykolajiw im Süden der Ukraine hat ein Sohn (36) seinen eigenen Vater verstümmelt.

Der 36-jährige Sohn (re.) wurde festgenommen.
Der 36-jährige Sohn (re.) wurde festgenommen.  © Поліція Миколаївщини (Polizei Nikolaevshchina)

Nach Informationen der örtlichen Polizei am Freitag, kam es zu der blutigen Tat bereits am Mittwoch. Demnach soll der 36-Jährige seinen leiblichen Vater (55) angriffen und dann dessen Nase, Mund und Penis abgeschnitten haben.

Schwer verletzt konnte der 55-Jährige seine Schwester erreichen, die den Notdienst alarmierte. Er wurde in ein Krankenhaus gebracht, sei Zustand sei kritisch.

Als eine Spezialeinheit den Angreifer am Donnerstag festnehmen wollte und sein Haus stürmte, kam es am Tatort zur Schießerei.

Drei Beamte wurden von dem 36-Jährigen verletzt, bevor er schließlich überwältig werden konnte. Der Mann habe währenddessen eine kugelsichere Weste getragen.

Im Haus fanden die Ermittler später Waffen, Munition und Sprengstoff. Außerdem ein Nachtsichtgerät, ein Messer und eine Sturmhaube.

Zur Prüfung und Feststellung der Herkunft der Gegenstände wurde alles beschlagnahmt.

Der Sohn muss sich nun wegen schwerer Körperverletzung und Angriffe auf Strafverfolgungsbeamte verantworten. Ihm droht eine lebenslange Haft. Zum Motiv, weshalb er seinen Vater so massiv angriff, machte er noch keine Aussage.

Titelfoto: Поліція Миколаївщини (Polizei Nikolaevshchina) (2)

Mehr zum Thema Missbrauch:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0