Junge (16) tötet 13-Jährige: Was er dann tut, macht sprachlos

Bensalem (Pennsylvania/USA) - Als Joshua Cooper (16) am Freitag mit einer Bekannten auf Instagram videochattete, packte er plötzlich eine Story aus, die seiner Gegenüber das Blut in den Adern gefrieren ließ.

Joshua Cooper (16) sitzt derzeit in Untersuchungshaft. Er soll ein 13-jähriges Mädchen erschossen haben.
Joshua Cooper (16) sitzt derzeit in Untersuchungshaft. Er soll ein 13-jähriges Mädchen erschossen haben.  © Bensalem Police Department

Wie das Bensalem Police Department berichtete, soll er nämlich einen Mord gestanden haben!

Um diese grauenvolle Tat zu demonstrieren, habe er anschließend die Kamera geschwenkt und auf blutverschmierte Beine und Füße gehalten, die neben ihm am Boden lagen – allem Anschein nach die von seinem Opfer.

Anschließend soll Cooper das Mädchen am anderen Ende der Leitung gefragt haben, um sie ihm helfen könne, die Leiche zu entsorgen.

Neue Erkenntnisse zum Tötungsdelikt einer Frau (†58) in Nordhessen: 18-Jähriger in U-Haft
Mord Neue Erkenntnisse zum Tötungsdelikt einer Frau (†58) in Nordhessen: 18-Jähriger in U-Haft

Glücklicherweise dachte die Teenagerin nicht einmal daran und verständigte ihre Mutter, die kurzerhand einen Notruf absetzte.

Als kurz darauf die alarmierten Beamten am Haus des 16-Jährigen eintrafen, sahen sie einen Mann, der gerade dabei war, sich aus dem Staub zu machen.

Im Badezimmer des Beschuldigten entdeckten sie schließlich die Leiche eines Mädchens am Boden liegen – sie wurde durch einen Schuss getötet. Wie The Philadelphia Inquirer veröffentlichte, war das Opfer gerade einmal 13 Jahre alt.

Ihre Identität wurde nicht öffentlich gemacht, Familienmitglieder konnten sie jedoch anhand ihres Schmucks ausmachen.

Täter kann kurz darauf in einem Waldstück geschnappt werden

Joshua Cooper (16) wurde kurz nach der Tat festgenommen. (Symbolbild)
Joshua Cooper (16) wurde kurz nach der Tat festgenommen. (Symbolbild)  © 123rf/gcalin

Es dauerte nicht lang, bis Cooper anschließend in einem nahegelegenen Waldstück geschnappt und festgenommen werden konnte. Auf dem Weg ins Revier habe er immer wieder beteuert, dass das alles "ein Unfall" gewesen sei und dass sein Vater ihn "umbringen" würde.

Der Teenager wurde seither wegen einer Reihe von Straftaten angeklagt, darunter wegen Mordes und Fälschung von Beweismitteln (er hatte versucht, seine Spuren am Tatort zu verwischen, bevor er verschwand).

Eine Kaution wurde ihm seither verweigert, derzeit befindet er sich in Untersuchungshaft. Sein erster Anhörungstermin vor Gericht wurde für den 7. Dezember angesetzt.

Titelfoto: Bensalem Police Department

Mehr zum Thema Mord: